Das Weltwirtschaftsforum in Davos hat kürzlich von Johan Rockström, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, gehört. Rockström behauptete, dass es „16 biophysikalische Systeme gibt … die das gesamte Klimasystem auf der Erde regulieren“ und dass „neun dieser 16 Anzeichen von Instabilität zeigen. Treiben Sie sie zu weit, und sie werden von der Unterstützung der Menschheit dazu übergehen, die Menschheit zu untergraben.“

Nach der katastrophalen Reaktion der Welt auf Covid-19 haben einige Regierungen begonnen, zu untersuchen, was falsch gelaufen ist. Doch aufgrund einer Kombination aus Politik, Gesichtswahrung und offener Korruption waren diese Untersuchungen im Allgemeinen zahnlos. So kam beispielsweise ein im vergangenen Jahr vom britischen Unterhaus veröffentlichter Bericht zu der rückwärtsgewandten Schlussfolgerung, dass die Katastrophe hätte verhindert werden können, wenn das Vereinigte Königreich drei Tage früher in einen strengen Lockdown gegangen wäre.