Deutschland bleibt größter Nettozahler der Europäischen Union (EU)

germany flag in front of building Photo by Ingo Joseph on Pexels.com

Deutschland bleibt größter Nettozahler der Europäischen Union (EU)

Die Beiträge sind nach einer Studie des Institutes der Deutschen Wirtschaft (IW) 2021 auf 21,409 Milliarden Euro gestiegen.

Die Deutsche Presse-Agentur hat sogar eine Summe von 25,1 Milliarden errechnet – ein Plus von 24,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Insgesamt bringen die Deutschen fast genauso viel Geld auf wie die anderen neun Nettozahler-Staaten zusammen. 17 Länder profitieren als Netto-Empfänger.

Die Netto-Summe ist der Saldo aus den Zahlungen, die ein EU-Staat leistet und die es von der EU erhält.

Die EU-Kommission veröffentlicht die Bilanzen nicht mehr, weil sie befürchtet, damit den EU-Gegnern in den Nettozahler-Ländern in die Hände zu spielen.

Für den sogenannten EU-Wiederaufbaufonds ist Deutschland übrigens mit 52 Milliarden Euro ebenfalls größter Nettozahler.


FOLGEN: