Kanye West – Was will er uns sagen? Was ist dran, an dem was er sagt?

Kanye West – Was will er uns sagen? Was ist dran, an dem was er sagt?

Nachdem Kanye West nun mehrfach auf sich aufmerksam machte, darauf hinwies, dass es in der Musikindustrie und Hollywood üblich ist, sogenannte Blutopfer zu erbringen, freie Meinungsäußerung in den sozialen Medien zu fordern und sagte, dass die Welt von Juden mit bösen Plänen beherrscht wird, möchte er nun noch einmal 2024 als Präsident der USA kandidieren. Er trat bereits 2020 mit seiner eigenen Partei „Birthday Party“ gegen Trump und Biden an.

Zuletzt gingen einige seiner Aussagen viral, während er einen Screenshot einer Nachricht seines ehemaligen Fitnesstrainers und „Handlers“ Harley Pasternak postete, in der dieser Kanye drohte, ihn nochmal in die Irrenanstalt einweisen zu lassen, und zwar diesmal so dass er nie wieder rauskommt.

Wenig später darauf folgte ein Video, bei dem er verschiedene Dinge zu Manipulation in Hollywood und der Musikindustrie, seiner Mutter als Blutopfer und einiges mehr sagte.

Also erst einmal etwas Vorgeschichte, warum Kanye mit seinen Aussagen und seinem Wissen über gewisse Kreise so gefährlich für diese und so interessant für die guten alten Verschwörungstheoretiker ist.

Kanye stellt Hollywoods „Personal Trainer“ Harley Pasternak als MK-Ultra-Handler bloß

Ye hat kürzlich in den sozialen Medien eine SMS gepostet, die er von seinem „Personal Trainer“ Harley Pasternak erhalten hat. Und es ging nicht darum, mehr Liegestütze zu machen. Pasternak drohte, Ye noch einmal zu institutionalisieren und ihn unter Drogen zu setzen. Sind das die Worte eines „Personal Trainers“, oder eher eines MK-Ultra-Handlers?

Harley Pasternak – Hollywoods berühmtester Personal Trainer

Der chaotische Weg von Ye (früher bekannt als Kanye West) in der Unterhaltungsindustrie ist sehr aufschlussreich. Die bizarren Ereignisse und Kontroversen um den Rapper, kombiniert mit seiner freimütigen Art, haben seltene Einblicke in die dunkle Seite Hollywoods gegeben. Und in seinem jüngsten Ausbruch enthüllte Ye noch eine weitere wichtige Tatsache: Eine große Anzahl von Prominenten wird buchstäblich von mächtigen Führern kontrolliert. Und er weiß das, weil er einer von ihnen war.

Am 3. November twitterte Ye eine eindringliche SMS, die er von seinem „Personal Trainer“ Harley Pasternak erhalten hatte. Dem Inhalt dieser Botschaft nach zu urteilen, hat Pasternak wesentlich mehr Macht über Ye, als ihm nur zu sagen, er solle noch einen Sit-up machen. Er hatte anscheinend die totale Kontrolle über sein Leben. Um eines von Ye’s Liedern zu zitieren: Niemand sollte all diese Macht haben.

In der SMS droht Pasternak, den Mist aus Ye heraus-zu-institutionalisieren / ihn zu medikamentieren, und erklärt sogar, dass er für immer im „Zombieland“ (drogen- und traumainduzierte Dissoziation) sein wird. Offensichtlich sind das nicht die Worte eines normalen Personal Trainers. Das sind die Worte eines Handlers, der extreme Macht über eine Berühmtheit ausübt, die zufällig wahnsinnig reich und einflussreich ist.

Zu Pasternak, seiner Aufgabe in der Musik- und Hollywood-Szene später mehr.

Kanyes frühere Zwangseinweisung

Die Textnachricht bezieht sich auf Ye’s Internierung im Jahr 2016, wo er in Handschellen gelegt und gewaltsam ins Krankenhaus des Ronald Reagan UCLA Medical Center eingeliefert wurde, nachdem er bei einem Konzert-Auftritt auf der Bühne gewisse Geheimnisse über diese Elite verriet und unter anderem vor Google, Facebook und Co. warnte.

„I´m on my Trump-Shit tonight!“

In Bezug auf Beyonce (verheiratet mit Jay-Z) und ihren Einfluss, der sich bei jeglichem Award zeigt, sagte er folgendes:

„Sometimes we be plaing the politics too much and forget who we ARE.“

Illuminati- / Freimaurer-Zeichen
Illuminati- / Freimaurer-Pyramide
Gwen Steffani bei Marina Abramovics „Spirit Cooking“

Worauf wollte er uns hinweisen?

Es ging Kanye West bei seiner Ansprache damals auf seinem Konzert wohl sehr darum, dass gewisse Lieder von ihm, wie vor allem auch anderer Künstler im Radio nicht gespielt und vom Algorithmus bei Google und YouTube unterdrückt werden, was jeder, der sich wirklich mal mit Hiphop und Rap beschäftigt hat, nur bestätigen kann. Sozial- oder gar Systemkritische Texte gibt es im Radio keine, wie auch in der gesamten öffentlich bekannten Musikbranche kaum und wenn, werden sie von den Algorithmen ganz bewusst unterdrückt und einfach nicht gespielt, oder den Musikern passieren sogar schlimme Dinge, wenn sie über Themen sprechen, die die Welt längst hätte erfahren müssen.

Ein paar Beispiele

Als erstes fallen mir immer sofort folgende Künstler ein:


Tupaq – Killuminati

Er hatte dieses „Game“ einfach verstanden, das jemandem, der „von ganz unten“ aufsteigt und in der Musikindustrie Kontakt mit einigen der mächtigsten Menschen der Welt und ihren Gewohnheiten bekommt, sicher sauer aufstoßen kann, was bei ihm im Gegensatz zu anderen wie Jay-Z, Beyoncé, Madonna usw. eben nicht der Fall war.

Vielleicht hält man dann darüber trotzdem besser seine Klappe und redet nicht öffentlich darüber, was „die da oben“ so treiben, was in der Welt aus welchem Grund falsch läuft, wer wirklich diese Welt regiert usw. Jedoch finden sich vermutlich gerade im HipHop und der Punkrock-Industrie einige, denen das ausgesprochen schwer fällt. Vermutlich sind es gerade diese, die es gewohnt sind, jederzeit ganz offen zu sagen, was sie denken. Ich weiß wovon ich spreche.

Verschwörungstheorien hin oder her… Die sogenannten „Illuminati“ (Erleuchteten) scheinen zumindest für einige VIPs eine Rolle zu spielen, sonst hätte Madonna nicht schon ebenso früh darüber gesprochen und sogar ein Album nach ihnen benannt, während sie dieses ganze Game offen eher „feierte“ und als „H..e Babylons“, die sie, ohne sie öffentlich beleidigen zu wollen, in ihren Videos und öffentlichen Auftritten ja nur allzu oft verkörperte, sicher ganz gut Bescheid weiß.

Wenn man nach so etwas sucht, findet man jedenfalls genug über diese Thematik, um zu erkennen, dass eben diese Leute, diesen ganzen Kram von Satanismus, Erleuchtung, Blutopfern usw. durchaus ernst nehmen, was es damit nun mal zu mehr, als nur einer Verschwörungstheorie macht.


Xavier Naidoo / Kool Savas

Im gemeinsamen Feature-Track namens „Wo sind sie jetzt?“ aus dem Jahre 2012 sprachen beide von satanischen Ritualen und sexuellem Missbrauch von Kindern durch mächtige Personen einer gewissen Elite. Roben deuten für mich in erster Linie auf Freimaurerlogen hin.

Die Stadt strahlt grau, sie treffen sich im Keller und rasten aus
Zelebrieren den Satan schreien: „Lasst ihn raus!
Wir liefern dir ein Opfer gerade nackt im Rausch!“ Niemand will drüber reden
Wenn die Treibjagd beginnt, zieh’n sie los um zu wildern
Denn ihr Durst ist unstillbar und schreit nach ’nem Kind
Okkulte Rituale besiegeln den Pakt der Macht
Mit unfassbarer Perversion werden Kinder und Babies abgeschlachtet
Teil einer Loge, getarnt unter Anzug und Robe
Sie schreiben ihre eigenen Gebote, Bruderschaften erricht‘ aus Leid
Sie fühl’n sich sicher und überlegen, posieren vor uns und lächeln ins Blitzlicht
Frei von jeglicher Empathie
Gefühlslose Bestien erklären sich zu Göttern, durchs übertreten von Grenzen
Jonglieren mit der Macht, präsentieren sie auf Bühnen
Doch sie könn‘ so lang spielen
Wie wir uns nicht informier’n, wo sind die Kämpfer hin?


Wie gefährlich Satanskulte tatsächlich sind, ist laut diesem Welt-Artikel schwer zu sagen:

[…] darüber gehen die Einschätzungen bei Polizei, Sektenexperten und Psychotherapeuten weit auseinander. Viele Therapeuten verweisen auf die Berichte ihrer Patienten. Da wird von Ekeltraining erzählt oder von verborgenen Frühabtreibungen, die für Menschenopfer benutzt würden. Nach Angaben der Polizei konnten jedoch bislang kaum Straftaten im Zusammenhang mit Satanskulten nachgewiesen werden. In der Polizeistatistik werden Verbrechen mit einem rituellen Hintergrund allerdings nicht gesondert erfasst.

http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article9207940/Wenn-Kinder-im-Namen-Satans-gepeinigt-werden.html

Chester Bennington (Linkin Park) & Chris Cornell (Temple of Dog, Soundgarden, Audioslave)

Diese beiden sangen kurz vor ihrem Tod bei einem Auftritt ein Lied der Gruppe Temple of Dog – 1990 ebenfalls gegründet von Chris Cornell – namens Hunger Strike aus dem Jahre 1991.

Es macht mir nichts aus, Brot aus dem Mund von Dekadenten zu stehlen
I don’t mind stealin‘ bread from the mouths of decadents

Aber ich kann mich nicht von den Machtlosen ernähren, wenn mein Becher bereits überfüllt ist, ja
But I can’t feed on the powerless when my cup’s already overfilled, yeah

Aber es ist auf dem Tisch, das Feuer kocht
But it’s on the table, the fire’s cookin‘

Und sie farmen Babys, während Sklaven arbeiten
And they’re farmin‘ babies, while slaves are workin‘

Das Blut ist auf dem Tisch und die Münder ersticken
The blood is on the table and the mouths are chokin‘

Die meisten von uns, die untersuchen, wie die Kabale in Hollywood funktioniert, denken, dass Chris Cornell und Chester Bennington gestorben sind, weil sie einige ihrer „Freunde“ und Geschäftspartner entlarven wollten. Die Menschen, die sie entlarvten, gehörten zum gleichen internationalen Menschenhandelsring, von dem wir annehmen, dass sie auch andere – auf die ein- oder andere Weise – zum Schweigen brachten.

Silent Children

Chris Cornell, Chester Bennington, Anthony Bourdain (CNN) und Avicii (DJ) arbeiteten bis zu Chesters Tod an einem Dokumentarfilm namens Silent Children.

Silent Children behandelte das gesamte Thema um Kinderhandel zur sexuellen Ausbeute und – wie könnte es anders sein – dem Quälen und Morden von Kindern zur Gewinnung von Adrenochrome. (Böse, böse QAnon-Verschwörungstheorie!)

Selbst die katholische Kirche hierzulande (Paulus Kirche und Kultur), versuchte ihren Tod so hinzustellen, dass die Selbstmorde der beiden an Chris Cornells Geburtstag aus Depressionen resultierte, was sich für mich echt schon wie ein dummer Scherz und etwas zu offensichtlich für die heutige katholische Kirche liest.

„Die Flamme verlöscht nicht!“ – Eine Predigt zum Gedenken an Chester Bennington am 12. November 2017 in der Pauluskirche Dortmund.


Avici – For a better Day

Avici veröffentlichte anschließend folgendes Musikvideo, das sich mit der gleichen Thematik befasst und verstarb ebenfalls kurze Zeit darauf.


Project MK-Ultra

Die Entwicklung des Projekts MKULTRA – Nachdem die CIA und der Nationale Sicherheitsrat fest etabliert waren, wurde im Herbst 1947 das erste einer Reihe von verdeckten Gehirnwäscheprogrammen von der Marine initiiert. Das Projekt CHATTER wurde als Reaktion auf die sowjetischen „Erfolge“ durch den Einsatz von „Wahrheitsdrogen“ entwickelt, was jedoch nur ein Vorwand war, um das Programm zu starten. Die Forschung konzentrierte sich auf die Identifizierung und das Testen solcher Drogen für Verhöre und die Rekrutierung von Agenten. Das Projekt wurde 1953 offiziell eingestellt.

Die CIA beschloss, ihre Bemühungen im Bereich der Verhaltensmodifikation mit dem 1950 von Direktor Allen Dulles genehmigten Projekt BLUEBIRD zu erweitern. Es war der Allen Dulles, den John F. Kennedy als CIA-Leiter entlassen hat und von dem heute viele begründeterweise glauben, dass er anschließend die Kennedys hat ermorden lassen.

Seine Ziele waren;

  • ein Mittel zur Konditionierung des Personals zu finden, um die unbefugte Entnahme von Informationen aus dem Personal mit bekannten Mitteln zu verhindern,
  • Untersuchung der Möglichkeit der Kontrolle einer Person durch die Anwendung spezieller Verhörtechniken,
  • Erforschung der Gedächtnisverbesserung und
  • die Entwicklung von Abwehrmaßnahmen zur Verhinderung einer feindlichen Kontrolle über das Personal der Behörde.

Im August 1951 wurde das Projekt BLUE BIRD in Projekt ARTICHOKE umbenannt, das den offensiven Einsatz von Verhörtechniken, einschließlich Hypnose und Drogen, untersuchte. 1956 wurde das Programm eingestellt.

Jedoch wurde drei Jahre vor der Einstellung des Projekts ARTICHOKE, innerhalb des Projekts BLUEBIRD, am 13. April 1953 das Projekt MKULTRA ins Leben gerufen, das von Richard Helms, dem stellvertretenden Direktor des Zentralen Nachrichtendienstes (DDCI), vorgeschlagen wurde, um einen speziellen Finanzierungsmechanismus von höchster Sensibilität zu schaffen.

Die hypothetische Etymologie von „MK“ steht für Mindcontrol (Gedankenkontrolle). Eine Reihe deutscher Ärzte, die aus dem Talentpool der Nazis der Nachkriegszeit beschafft wurden (Operation Paperclip), waren ein unschätzbarer Gewinn für die Entwicklung von MKULTRA. Der Zusammenhang zwischen den KZ-Experimenten und den zahlreichen Teilprojekten von MKULTRA ist klar ersichtlich. Zu den verschiedenen Mitteln, die im Rahmen von MKULTRA zur Kontrolle des menschlichen Verhaltens eingesetzt wurden, gehörten Strahlung, Elektroschocks, Psychologie, Psychiatrie, Soziologie, Anthropologie, Graphologie, Belästigungssubstanzen und paramilitärische Geräte und Materialien, wobei LSD das am häufigsten verwendete Material war.

Ein spezielles Verfahren mit der Bezeichnung MKDELTA wurde eingerichtet, um die Verwendung von MKULTRA im Ausland zu regeln. MKULTRA/DELTA-Materialien wurden zur Belästigung, Diskreditierung oder Unbrauchbarmachung eingesetzt.

Drogenversuche an ahnungslosen Testpersonen

Die Zahl der Versuche an Menschen gehen in die Tausende. Diese wurden neben psychoaktiven Drogen (v.a. LSD) auch Giften, Hypnose, Psychotherapien, Elektroschocks und Krankheitserregern ausgesetzt. Allerdings erfuhren nur wenige von ihrer Funktion als Versuchskaninchen. Die Testpersonen wurden oft gezielt dahingehend ausgewählt, dass sie einem Umfeld entstammten, welches es ihnen sehr schwer machte die CIA im Nachhinein zu belangen.

Dank der umfangreichen Netzwerke griff die CIA dabei vor allem auf Personen zurück, die an Universitäten und Krankenhäusern arbeiteten, sich in ärztlicher oder psychologischer Behandlung befanden oder auf Prostituierte und Gefängnisinsassen. Auch eigenes Personal, dass der Kooperation mit feindlichen Geheimdiensten verdächtigt wurde, musste Befragungen unter Drogeneinfluss über sich ergehen lassen.

Dokument, auf dem Gottlieb den Einsatz von LSD freigibt, 1953

An den Folgen der Tests litten viele Betroffene körperlich und psychisch stark. Außerdem kam es zu einigen Todesfällen, entweder durch direkte Reaktionen auf Medikamente oder durch Suizide infolge der Behandlungen. Der berühmteste Todesfall ist der von Frank Olsen, einem Biochemiker der US-Army, dem von Gottlieb bei einem Treffen ohne sein Wissen LSD verabreicht wurde. Neun Tage später stürzte er aus bis heute nicht geklärten Umständen aus einem Hotelzimmer in den Tod.

Darüber gibt es eine Serie namens „Wermut“ bei Netflix mit weitergehenden Informationen.

Project Monarch

Von den 149 Teilprojekten, die unter dem Dach von MKULTRA identifiziert wurden, scheint das Projekt MONARCH, das offiziell von der US-Armee in den frühen 1960er Jahren begonnen wurde, das bekannteste zu sein und ist aus Gründen der „nationalen Sicherheit“ immer noch als streng geheim eingestuft.

Monarchfalter

MONARCH könnte aus MKSEARCH-Unterprojekten hervorgegangen sein, wie z.B. der Operation SPELLBINDER, die darauf abzielte, „schlafende“ Attentäter („mandschurische Kandidaten“ / „Schläfer“) zu schaffen, die durch den Empfang eines Schlüsselworts oder -satzes in posthypnotischer Trance aktiviert werden konnten.

Operation OFTEN, eine Studie, mit der versucht wurde, die Macht okkulter Kräfte nutzbar zu machen, war möglicherweise eines von mehreren Tarnprogrammen, um die heimtückische Realität des Projekts MONARCH zu verbergen.

Laut dem Buch Secrets and Lies des Autors Gordon Thomas aus dem Jahr 2007 wurde die Operation OFTEN der CIA auch vom Chef der Abteilung für technische Dienste der CIA, Dr. Sidney Gottlieb, initiiert, um „die Welt der schwarzen Magie zu erforschen“ und „die Kräfte der Dunkelheit zu nutzen und herauszufinden, ob die ‚inneren Bereiche des Geistes‘ erreichbar und manipulierbar sind“. Im Rahmen der Operation OFTEN besuchten und rekrutierten Dr. Gottlieb und andere CIA-Mitarbeiter Wahrsager, Handleser, Hellseher, Astrologen, Medien, Hellseher, Spezialisten für Dämonologie, Hexen und Zauberer, Satanisten, andere okkulte Praktiker und mehr.

Namensgebung

Der Name MONARCH ist nicht unbedingt im Zusammenhang mit dem königlichen Adel definiert, sondern bezieht sich auf den Monarchfalter. Wenn eine Person ein durch Elektroschocks ausgelöstes Trauma erleidet, stellt sich ein Gefühl der Benommenheit ein, als würde man schweben oder wie ein Schmetterling flattern. Es gibt auch eine symbolische Darstellung der Verwandlung oder Metamorphose dieses schönen Insekts: von der Raupe über den Kokon (Ruhezustand, Inaktivität) bis hin zum Schmetterling (Neuschöpfung), der zu seinem Ursprungsort zurückkehren wird. Das ist das Migrationsmuster, das diese Art einzigartig macht.

Okkulte Symbolik kann einen zusätzlichen Einblick in die wahre Bedeutung geben Psyche ist das Wort für „Seele“ und „Schmetterling“, was auf den Glauben zurückgeht, dass die menschliche Seele auf der Suche nach einer neuen Reinkarnation zum Schmetterling wird.

Einige alte mystische Gruppen, wie die Gnostiker, sahen den Schmetterling als Symbol für verdorbenes Fleisch. Der Engel des Todes (Hitlers Mengele) wurde in gnostischen Kunstwerken dargestellt, wie er den Schmetterling zerquetscht. Eine Marionette ist eine Puppe, die an Fäden befestigt ist und vom Puppenspieler kontrolliert wird, daher wird die MONARCH-Programmierung auch als das Marionetten-Syndrom bezeichnet.

Ziel

Das Projekt MONARCH befasst sich im Gegensatz zu MKULTRA aber vielmehr mit trauma-basierter Gedankenkontrolle durch Traumatisierung in Kombination mit verschiedenen Substanzen. Das Trauma zielt darauf ab, den Geist des so genannten „Monarch-Opfers“ zu erschüttern, also die Persönlichkeit zu spalten.

Dies könnte ein Grund sein, warum immer wieder die Rede davon ist, dass die erfolgreichsten Musiker, Schauspieler und andere Prominente jemanden „opfern“ mussten, wie es Kanye auch in seinem letzten Statement wieder ansprach. Dazu später mehr.

Satanische Hintergründe

„Imperial Conditioning“ ist ein anderer Begriff, während einige Psychotherapeuten es als „konditionierte Reiz-Reaktions-Sequenzen“ bezeichnen. Das Projekt MONARCH kann am besten als eine Form der strukturierten Dissoziation und okkulten Integration beschrieben werden, um den Geist innerhalb eines systematischen Rahmens in mehrere Persönlichkeiten aufzuteilen. Während dieses Prozesses wird ein satanisches Ritual durchgeführt, das in der Regel kabbalistische Mystik beinhaltet, mit dem Ziel, einen bestimmten Dämon oder eine Gruppe von Dämonen an den / die entsprechenden Altar(e) zu binden.

Natürlich würden die meisten Skeptiker dies lediglich als ein Mittel zur Verstärkung des Traumas beim Opfer betrachten, was den irrationalen Glauben, dass dämonische Besessenheit tatsächlich stattfindet, negiert.

Der letztendliche Zweck der ausgeklügelten Manipulation dieser Individuen mag unrealistisch klingen, je nachdem, wie wir die „physischen und spirituellen Reiche“ interpretieren.

Es wird behauptet, dass die tiefsten und dunkelsten Dämonen / Persönlichkeiten in den „Blutlinien“ (mehr dazu später) schlummern, bis der „Anti-Christ“ offenbart wird.

Diese „Neue Weltordnung“ erfordert angeblich Rückrufbefehle und Anweisungen, einen großen Zustrom von Menschen (möglicherweise Klone oder „Seelenlose“) auszubilden und / oder zu initiieren und dadurch soziale Kontrollprogramme bis ins neue Jahrtausend hinein anzuregen.

Nicht-biologische Zwillinge sind ein weiteres bizarres Merkmal, das bei der MONARCH-Programmierung beobachtet wurde. Zum Beispiel werden zwei junge, nicht verwandte Kinder feierlich in ein magisches „Seelenbindungs“-Ritual eingeweiht, damit sie „untrennbar für die Ewigkeit gepaart“ sind (möglicherweise eine weitere Mengele-Verbindung?). Sie teilen im Wesentlichen zwei Hälften der programmierten Informationen, was sie voneinander abhängig macht.

Paranormale Phänomene wie Astralprojektion, Telepathie und Außersinnliche Wahrnehmungen sollen bei denjenigen, die diesen Prozess durchlaufen haben, stärker ausgeprägt sein.

Programmierung und Programmierer (Handler)

Eine andere Möglichkeit, diese verschlungene Viktimisierung von Körper und Seele zu untersuchen, besteht darin, sie als ein komplexes Computerprogramm zu betrachten:

Eine Datei wird durch Trauma, Wiederholung und Verstärkung erzeugt. Um die Datei zu aktivieren (auszulösen), ist ein bestimmter Zugangscode oder ein Passwort (Stichwort oder Befehl) erforderlich. Das Opfer wird vom Programmierer / Handler als „Sklave“ bezeichnet, der seinerseits als „Meister“ oder „Gott“ wahrgenommen wird.

Etwa 75 % sind weiblich, da sie eine höhere Schmerztoleranz haben und leichter zur Dissoziation neigen als Männer. Die Probanden werden vor allem für Tarnoperationen, Prostitution und Pornografie eingesetzt; die Beteiligung an der Unterhaltungsindustrie ist ebenfalls bemerkenswert.

Ein ehemaliger Militäroffizier, der mit der DIA in Verbindung steht, sagte dem Autor von Secrets and Lies, Gordon Thomas:

„Im Großen und Ganzen sind diese Leute [MONARCH-Opfer] in allen Gesellschaftsschichten zu finden.“

Als Bestätigung erörterte ihm ein pensionierter CIA-Agent vage den Einsatz solcher Personen als Pflanzen oder Chamäleons, um eine bestimmte Gruppe zu infiltrieren, Informationen zu sammeln und / oder sie zu beeinflussen.

Bei den verschiedenen Opfern gibt es eine übergroße Anzahl von Abwandlungen mit zahlreichen Hintergrundprogrammen, Spiegeln und Schatten. Eine Unterteilung in helle (gute) und dunkle (böse) Persönlichkeitsanteile ist dann fest im Geist verwoben.

Alpha-, Beta-, Delta-, Omega-Programming. Als Beispiel gibt es sogenannte Beta-Kittens, die ausschließlich auf sexuelle Praktiken programmiert sein sollen. Früher, bevor das alles so bekannt wurde, fand man im Erotikbereich (Pornoseiten wie Xhamster und Pornhub, etc.) einiges an „Material“ dazu. Oft auch in Kombination mit Humiliation (Erniedrigung), oder gar mit Sex mit Tieren und noch schlimmerem. Vermutlich da die Opfer so für die Pornoindustrie zu solchen Praktiken zu verwenden sind.

Eine der wichtigsten internen Strukturen (von denen es viele gibt) innerhalb des Systems hat die Form einer Doppelhelix und besteht aus sieben Ebenen. Jedes System hat einen internen Programmierer, der die „Torwächter“ (Dämonen?) überwacht, die den Zugang zu den verschiedenen Räumen gewähren oder verweigern.

Einige der internen Bilder, die von den Opfern / Überlebenden vorwiegend gesehen werden, sind Bäume, der kabbalistische „Baum des Lebens“ mit angrenzenden Wurzelsystemen, Unendlichkeitsschleifen, uralte Symbole und Buchstaben, Spinnennetze, Spiegel oder zerbrechendes Glas, Masken, Schlösser, Labyrinthe, Dämonen/Monster/Außerirdische, Muscheln, Schmetterlinge, Schlangen, Bänder, Schleifen, Blumen, Sanduhren, Uhren, Roboter, Befehlskettendiagramme und/oder Schaltpläne von Computerplatinen.

Die Ebenen der MONARCH-Programmierung

ALPHA. Gilt als allgemeine oder reguläre Programmierung innerhalb der Basis-Kontrollpersönlichkeit; gekennzeichnet durch eine extrem ausgeprägte Gedächtniserhaltung, zusammen mit wesentlich erhöhter körperlicher Kraft und Sehschärfe. Die Alphaprogrammierung wird durch eine absichtliche Unterteilung der Persönlichkeit des Opfers erreicht, die im Wesentlichen eine Trennung von linker und rechter Hirnhälfte bewirkt, aber eine programmierte Vereinigung von L und R durch Stimulation der Neuronenbahnen ermöglicht.

BETA. Wird als sexuelle Programmierung bezeichnet. Diese Programmierung löscht alle erlernten moralischen Überzeugungen und stimuliert den primitiven sexuellen Instinkt, der keine Hemmungen kennt. Auf dieser Ebene können katzenhafte Veränderungen zum Vorschein kommen. (die bereits erwähnten Beta-Kitten)

DELTA. Dies ist als „Killer“-Programmierung bekannt und wurde ursprünglich für die Ausbildung von Spezialagenten oder Elitesoldaten (z.B. Delta Force, First Earth Battalion, Mossad usw.) für verdeckte Operationen entwickelt. Optimale Nebennierenleistung und kontrollierte Aggression sind offensichtlich. Die Versuchspersonen sind angstfrei und führen ihren Auftrag sehr systematisch aus. Auf dieser Ebene werden auch Anweisungen zur Selbstzerstörung oder zum Selbstmord gegeben.

OMEGA. Eine Form der Selbstzerstörung, die auch als „Code Green“ bekannt ist. Die entsprechenden Verhaltensweisen umfassen Selbstmordtendenzen und / oder Selbstverstümmelung. Dieses Programm wird im Allgemeinen aktiviert, wenn das Opfer / der Überlebende in eine Therapie oder ein Verhör gerät und gewisse Erinnerungen aufgerufen werden.

Es soll noch mehr geben, jedoch erscheinen mir diese mehr wie Spekulationen, während ich persönlich im Laufe meiner 15 Jahre Recherche meist nur auf die – aus psychologischer Sicht – realistisch klingenden ersten drei Programmierungsarten stieß.

In manchen Büchern und Quellen wird jedoch noch zusätzlich „Gamma“ genannt, die sich auf die Aktivierung / Deaktivierung einer „dämonischen Kraft“ bezieht.

Da wären wir dann wohl definitiv beim Satanismus und dem Übernatürlichen, während ich persönlich denke, dass damit auch das absolut böseste in einem Menschen gemeint sein kann. Je nachdem zu welcher Richtung derjenige dann neigt, könnte man in diese Art des „Bösen“ natürlich verschiedene Dämonen hinein interpretieren.

Bei dem Triebtäter von Arzt beispielsweise, der über Jahre ungehindert in einem Krankenhaus Patientinnen betäubt und vergewaltigt hat, wäre das dann wohl der Dämon Incubus. (Wenn man ihn darauf programmiert hätte und er nicht sowieso schon so gewesen wäre)

Als Incubus, wird in der Mythologie ein männlicher nachtaktiver Dämon bezeichnet, der sich nachts mit einer schlafenden Frau paart, ohne dass diese etwas davon bemerkt. Außerdem gilt der Inkubus als Stellvertreter Satans, der dafür verantwortlich ist, Seelen von Sündigern nach deren Tod mit in die Hölle zu schleppen.

Blutlinien und Zwillinge

Die Mehrheit der Opfer / Überlebenden stammt aus satanischen Mehrgenerationen-Familien (Blutlinien) und ist angeblich darauf programmiert, ihr Schicksal als Auserwählte oder auserwählte Generationen zu erfüllen. Einige werden in Familien mit ähnlicher Herkunft adoptiert. Andere, die in diesem neurologischen Alptraum verwendet werden, gelten als die „Entbehrlichen“ (Nicht-Blutlinien), die gewöhnlich aus Waisenhäusern, Pflegefamilien oder inzestuösen Familien mit einer langen Geschichte der Pädophilie stammen. Es scheint auch ein Muster von Familienmitgliedern zu geben, die mit staatlichen oder militärischen Geheimdiensten verbunden sind, wie es zum Beispiel bei Maxwell und Epstein der Fall ist.

Mehr zu den Pindar 13 – den 13 Blutlinien der tatsächlichen Weltregierung findet man hier.

Viele der Misshandelten kommen aus Familien, die den Katholizismus, das Mormonentum oder das charismatische Christentum als „Fassade“ für ihre abscheulichen Aktivitäten benutzen (obwohl auch Mitglieder anderer religiöser Gruppen beteiligt sind). Die Opfer / Überlebenden reagieren im Allgemeinen leichter auf eine starre religiöse (dogmatische, legalistische) hierarchische Struktur, weil dies ihrer Grundprogrammierung entspricht. Autorität wird in der Regel nicht angefochten, da ihr Wille durch subjektive und befehlsorientierte Konditionierung unterdrückt wurde.

Zu den physischen Erkennungsmerkmalen der Opfer/Überlebenden gehören häufig mehrere Narben von Elektroschocks und/oder daraus resultierende Muttermale auf der Haut. Einige wenige wurden an verschiedenen Stellen ihres Körpers mit Messern, Brandeisen oder Nadeln verstümmelt, Schmetterlings- oder okkulte Tätowierungen sind ebenfalls üblich. Im Allgemeinen ist es weniger wahrscheinlich, dass Blutsverwandte die folgenden Markierungen haben, da ihre Haut „rein und makellos“ bleiben soll.

Beispiele

Jay-Z, Beyonce, Katy Perry und Lady Gaga sind sicher die besten Beispiele für Mindcontrolling dieser Art. Wenn diese „programmierten Leute“ eine Art Fehlfunktion haben, kann das folgendermaßen aussehen, gewährleistet jedoch, dass sie ihre Aufgaben erfüllen und eben nicht irgendwann über das reden, was andere in ihren Kreisen so praktizieren. Von der Manipulation der Massen, durch eben genau diese Promis, die zumindest einige unter ihnen, nach einer gewissen Zeit nicht mehr bereit sind auszuführen, ganz zu Schweigen. Einer davon ist jedenfalls Kanye West. Dazu jedoch später mehr. Hier einige MK-Ultra-Glitches, eben genannter Personen.

Mehr zu Monarch und Mk-Ultra in der Film- und Musikindustrie findet man gut erklärt, mit vielen Belegen und Beispielen hier.

Zurück zu Kanye

Wir wissen also nun was ein Handler ist und was Kanye meint, wenn er davon spricht, dass irgendjemand geopfert wurde oder kontrolliert, gesteuert und manipuliert wird. Und wir wissen auch warum Kanye West damals „zwangseingewiesen“ wurde, wenn auch noch nicht ganz ersichtlich ist, warum, denn so Schlimmes oder Verrücktes hat er ja bei seinem Auftritt eigentlich nicht gesagt…

Screenshot 20221109 012030 Hat Kanye Hollywoods "Personal Trainer" Harley Pasternak als MK Handler entlarvt?

Die Schlagzeile von TMZ, als Ye gewaltsam ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Ratet mal, wo er war, als das geschah. Im Haus von Harley Pasternak. Ratet mal, wer die Behörden anrief, weil er „unberechenbar handelte“? Harley Pasternak.

Das Haus, auf das Feuerwehrleute und Polizei reagierten, gehört Harley Pasternak, einem Promi-Trainer mit Kunden, die zu ihm kommen. Pasternak wurde gesehen, wie er am Montagabend sein Haus verließ, wollte sich aber nicht zu West äußern.

NBC Los Angeles, „Rapper Kanye West in LA ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er die Saint Pablo Tour abgesagt hat“

Hier ist ein TMZ-Video von Pasternak, der sein Haus verlässt, nachdem Ye weggebracht wurde. Er war nicht gesprächig.

Die Drogen und „Behandlungen“, die Ye während seiner Internierung verabreicht wurden, waren so schwerwiegend, dass er Berichten zufolge in den folgenden Monaten Gedächtnisverlust erlitt.

Wie bereits erklärt, ist dieses „Symptom“ ein Kennzeichen der MKULTRA-Programmierung mit Elektroschocktherapie.

Seit dieser Tortur war er nie mehr der selbe. Und in der obigen Textnachricht drohte Pasternak, Ye zurück in diese Kammer des Schreckens zu schicken. Wie kann ein „Personal Trainer“ eine solche Macht auf ein Individuum ausüben?

Dies dürfte nur möglich sein, wenn der Trainer tatsächlich ein Handler ist.

Promi-Handler

Im Laufe der Jahre arbeitete Harley Pasternak mit einer langen Liste von Prominenten zusammen, von denen viele auf dieser Website als Industriesklaven diskutiert wurden, wie Lady Gaga, Megan Fox, Ariana Grande, Rihanna, Jennifer Hudson und Gwen Stefani.

Eine weitere bemerkenswerte Klientin von ihm war Brittany Murphy, die leider ebenfalls unter mysteriösen Umständen starb. Ein weiterer bemerkenswerter Kunde von ihm war Mac Miller, der ebenfalls unter mysteriösen Umständen starb.

Fgux9e WAAAnJ P e1667930540746 Hat Kanye Hollywood "Personal Trainer" Harley Pasternak als MK Handler entlarvt?

Kurz nach Mac Millers Tod aufgrund einer „Überdosis“ sagte Pasternak den Massenmedien, dass der Rapper nicht depressiv oder selbstmordgefährdet gewesen sei. Er ist scheinbar sehr involviert in das Leben dieser Menschen.

Pasternak arbeitete auch mit:

Megan Fox (die Blut in Ritualen trinkt)

Miley Cyrus

„butterfly fly away“

Katy Perry

erleuchtet mit dem Auge des Ra – sie stehen auf Symboliken (anderes Thema)
das kleine Mädchen in ihr existiert nur noch im Spiegel
„bon appetit“ – Kannibalismus verherrlichendes Video
…die allseits bekannte Ein-Augen-Symbolik, während dieses Zeichen 3x die 6 zeigt…
BIS ZUR EINDEUTIGEN ANSPIELUNG AUF DEN FILM NEON DEMON, BEI DEM ES SICH EBENFALLS UM KANNIBALISMUS DREHT

Kim Kardashian

Kanye West wird also sicher wissen, wovon er redet.

Ich könnte ewig so weitermachen…

Die Liste seiner „Klienten“ ist noch viel länger und er ist, nebenbei bemerkt, auch nicht der einzige seiner Art.

Kurz gesagt, Pasternak scheint ein Bindeglied zwischen Hollywood-Stars und der okkulten Elite zu sein, die sie dadurch kontrolliert und durch sie uns. Gibt es eine bessere Deckung für eine solche Operation als einen „Personal Trainer“?

Mehr als nur ein Trainer

Von 2005 bis 2007 arbeitete Pasternak im kanadischen Verteidigungsministerium, genauer gesagt am Defence and Civil Institute for Environmental Medicine (DCIEM), das auf die MK-Ultra-Forschung im Ausland (MK-Delta) zurückzuführen ist. Zufälligerweise ist es diese Abteilung des kanadischen Militärs, die in den 1950er und 1960er Jahren Dr. Ewan Cameron berüchtigte Zuschüsse für die Forschung an MKULTRA gewährte.

Das DCIEM untersucht zudem ebenfalls die kognitive und psychologische Reaktion des Menschen auf Drogen und andere Reize, um „bessere Soldaten zu schaffen“. Einige der Ziele des DCIEM sind:

  • Integration menschlicher Systeme
  • Menschliche Leistungsfähigkeit in stressigen Umgebungen
  • Simulation und Modellierung des Menschen in komplexen militärischen Systemen
  • Menschliche Fragen in Führung und Kontrolle
  • Teamleistung und kollaboratives Verhalten
  • Psychologie der böswilligen Absicht
  • Soziale und kulturelle Faktoren, die das Verhalten beeinflussen

Im folgenden Video erklärt Pasternak, wie er die Auswirkungen starker Drogen auf Soldaten studierte, während er für die kanadische Regierung arbeitete.

Pasternak sagte:

„Als ich für das Militär arbeitete, unterlag ich nicht den gleichen Gesetzen wie ein normaler Bürger. Also konnte ich die Auswirkungen bestimmter Drogen betrachten, was keine alltäglichen Dinge sind.“

Genau in diesen verdeckten Militärprogrammen, die außerhalb des Gesetzes operieren, finden Experimente im MKULTRA-Stil statt.

Nach Angaben der kanadischen Regierung wurden etwa 80 freiwillige Patienten im Defence and Civil Institute for Environmental Medicine einer Behandlung unterzogen. Die Behandlung bestand darin, die Patienten durch die Verabreichung von Barbituraten (Medikamente, die das zentrale Nervensystem unterdrücken) und LSD für mehrere Tage in eine längere Schlafphase zu versetzen. Es folgten massive Dosen der Elektroschocktherapie über mehrere Wochen, die die Patienten schließlich in einen kindlichen Zustand versetzten.

The McGill Tribune, Declassified: Mind Control

Das klingt nach der Art von „Behandlung“, der Ye unterzogen wurde, als er gewaltsam ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Die Tortur hinterließ bei ihm einen schweren Gedächtnisverlust und veränderte ihn für immer. Viele andere Prominente, die bizarrerweise „ins Krankenhaus“ eingeliefert oder in die „Reha“ geschickt werden, durchlaufen eine ähnliche Umprogrammierung. Als Beispiel fällt mir da sofort „Bhad Bhabie“ Danielle Bregoli und der TV-Psychologe Dr. Phil ein… Ihre Geschichte würde einen separaten Artikel füllen…


Kanye spricht über Blutopfer und vieles mehr

Fazit

Durch das Posten einer einfachen Textnachricht enthüllte Ye eine wichtige Tatsache über Hollywood: Mehrere Prominente sind mit Handlern verbunden, die als Bindeglied zwischen ihnen und der okkulten Elite fungieren, die Hollywood im Grunde „besitzt“. Diese Handler sind tief in das Leben dieser Prominenten eingebettet und üben große Macht über sie aus. Wenn nötig, können diese Handler diese Prominenten auf die grausamste Weise „bestrafen“, sei es auch nur, dass sie ihre Karriere beenden „lassen“, wenn diese sich nicht kooperativ coachen lassen.

In früheren Artikeln diverser Medien, wie auch in den sozialen Medien haben wir viele Beispiele für solche Personen gesehen. Zum Beispiel wurde nach dem bizarren Tod von Whitney Houston der zwielichtige Hollywood-Handler Raffles Van Exel als mächtiger (und zerstörerischer) Einfluss auf ihr Leben identifiziert. Er gab tatsächlich zu, Beweise aus ihrem Hotelzimmer entfernt zu haben, nachdem sie tot aufgefunden wurde.

Sam Lutfi, ein weiterer „Insider“, der um zahlreiche Prominente lauert, war tief in das Privatleben von Amanda Bynes und Britney Spears involviert, als sie in, aus MK-Ultra resultierende Zusammenbrüche verfielen. Er soll auch eine kontrollierende Figur gewesen sein, die nicht zögerte, auf gewisse Drohungen zurückzugreifen, wenn diese Prominenten ungehorsam waren.

Harley Pasternak scheint eine ähnliche Rolle wie viele andere den Prominenten so „nahestehende Personen / Coaches“ zu spielen. Seine Drohung, Ye in eine Anstalt zu bringen und „unter Drogen zu setzen“, ist ein klarer Hinweis darauf, dass seine Rolle weit über Fitness hinausgeht. Die Tatsache, dass er sogar seine Kinder erwähnte, deutet auf die immense Kontrolle hin, die er über Ye’s Privatleben hat, sowie auf die Grausamkeit, zu der er fähig ist.

Ich denke, das passiert, wenn Ihr „Personal Trainer“ einen Hintergrund in militärisch-psychologischer Ausbildung und dem Studium starker Drogen an Soldaten hat. Denn in gewisser Weise sind diese Prominenten nichts anderes als Soldaten… auf dem Schlachtfeld des Informationskrieges.

Telegram-Kanal
Gettr-Profil
Twitter-Profil