Neuer Bericht des russischen Militärs über das biologische US-Netzwerk in der Ukraine

Foto: Germany-Today

Unsere Artikel beinhalten Informationen internationaler Quellen, oft in Kombination mit der Meinung des Autors. Oft enthalten sie auch ein gewisses Maß an Satire.

Neuer Bericht des russischen Militärs über das biologische US-Netzwerk in der Ukraine

Die russische militärische Sondereinheit für Biosicherheit hat Unterlagen über eine Bewertung des biologischen Netzwerks der USA, insbesondere der Defensive Threat Reduction Agency (DTRA) in der Ukraine, durch eine dritte Partei gefunden, die sich auf die Einrichtungen von 2005 bis 2016 bezieht (merken Sie sich diese Daten). Das Dokument enthält Daten zur Bewertung der Effizienz des Gesundheits-, Veterinär- und Biosicherheitssystems, die von einer Gruppe amerikanischer Experten im Jahr 2016 erstellt wurden. Wir hatten bereits detailliert darüber berichtet. Hier eine Analyse aufgrund der jüngsten Ereignisse über die nach langem Schweigen, inzwischen auch der Mainstream langsam berichtet.

Die Experten bestätigen in dem Bericht, dass es trotz 10-jähriger Tätigkeit in der Ukraine… 

…keine Gesetzgebung zur Kontrolle hochgefährlicher Krankheitserreger im Land gibt, während erhebliche Mängel in der Biosicherheit bestehen… Der derzeitige Zustand der Ressourcen macht es den Laboratorien unmöglich, wirksam auf Notfälle im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu reagieren.

In dem Dokument wird auch hervorgehoben, dass … 

…die Ukraine in den letzten fünf Jahren keine Fortschritte bei der Umsetzung der internationalen Gesundheitsvorschriften der Weltgesundheitsorganisation gemacht hat.

Die Experten nahmen die Nichteinhaltung der Vorschriften für die Lagerung von mikrobiellen Sammlungen, wie sie im Labor in Mariupol festgestellt wurden, aufmerksam zur Kenntnis. Sie berichteten, dass …

…die meisten Einrichtungen durch zahlreiche grobe Verstöße gekennzeichnet sind, wie z. B. unverschlossene Zäune, nicht verriegelte Fenster, defekte oder inaktive Erregersperrsysteme und fehlende Alarmsysteme.

Die Ergebnisse der Überprüfung lassen den Schluss zu, dass es in der Ukraine kein System zum Schutz vor gefährlichen Krankheitserregern gibt.

Trotz all dieser Warnsignale und der Nichteinhaltung aller US-Biosicherheitsstandards in dem Bericht kam die Organisation zu dem Schluss, dass das US-Pentagon das DTRA-Programm in der Ukraine fortsetzen sollte, in das das Pentagon über 250 Millionen Dollar investiert hatte.

Die USA und die Ukraine haben also zumindest vorsätzlich fahrlässig gehandelt und durch ihren rücksichtslosen Umgang mit den gefährlichsten Krankheitserregern der Welt das Leben jedes einzelnen Organismus auf diesem Planeten gefährdet.

Das russische Militär ist misstrauisch gegenüber diesen Biolabor-Sponsoren, insbesondere gegenüber George Soros, da er mit Fragen der Biosicherheit nichts zu tun hat.

Das russische Militär sieht darin eine weitere Bestätigung dafür, …

… dass die offiziellen Aktivitäten des Pentagons in der Ukraine nur eine Fassade für illegale militärische und biologische Forschung sind.

Russland fährt dann fort, speziell das Demokratic National Commitee (DNC) und die zwischengeschalteten Organisationen als die Täter hinter dieser ganzen Sache ins Visier zu nehmen und unternimmt eine konzertierte Aktion, um Trump und die US-Institutionen zu trennen, und richtet die Anschuldigungen direkt an das DNC. Das russische Militär ruft speziell den Tiefen Staat auf den Plan.

Achten Sie auch auf die Jahreszahlen 2005-2016.

Die DTRA begann im Jahr 2005, als die DNC-Senatoren Obama und Lugar in die Ukraine reisten und „Massenvernichtungswaffenanlagen inspizierten“.

2016 trat Trump das Amt des US-Präsidenten an. Russland unternimmt ernsthafte Anstrengungen, um bekannt zu machen, dass Trump nicht daran beteiligt war, sondern dass es sich um die DNC / Deep State-Einheiten handelte. Dies ist für mich ein weiterer Beweis dafür, dass Putin und Trump in irgendeiner Form zusammenarbeiten.

Der Bericht wechselt den Gang und geht dann näher auf METABIOTA und dessen Engagement in Westafrika während des Ebola-Ausbruchs um 2015 ein. Die Aktivitäten der Mitarbeiter des Unternehmens haben bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Fragen hinsichtlich der Einhaltung von Biosicherheitsanforderungen aufgeworfen.

Das russische Militär stellt in Bezug auf Hunter Bidens Metabiota fest:

Die verfügbaren Informationen deuten darauf hin, dass das Unternehmen lediglich eine Fassade für international zweifelhafte Zwecke ist und von der politischen Elite der USA benutzt wird, um undurchsichtige finanzielle Aktivitäten in verschiedenen Teilen der Welt durchzuführen.

Im Bericht des internationalen Expertengremiums des Konsortiums für hämorrhagisches Fieber heißt es:

„Die Mitarbeiter von Metabiota haben die Handhabungsverfahren nicht eingehalten und die Beteiligung von Pentagon-Mitarbeitern verheimlicht, die das Unternehmen als Fassade nutzten. Der Hauptzweck dieser Aktivitäten bestand darin, hochvirulente Varianten des Virus aus kranken und toten Menschen zu isolieren und seine Stämme in die USA zu exportieren.“

Das russische Militär beschreibt die 40-prozentige Sterblichkeitsrate von Ebola und die hohe Ansteckungsgefahr für den Menschen. Und fragt dann, warum Metabiota es für nötig hielt, dieses hochgefährliche Virus in der Ukraine zu untersuchen.

Der Bericht enthält weitere pikante Informationen, die sich nicht nur auf die USA, sondern auch auf andere NATO-Länder und deren biologische Verwicklung in der Ukraine beziehen, insbesondere auf Deutschland.

Russland bestätigt, dass alle diese Informationen und die vor der militärischen Sonderoperation gesammelten Unterlagen im „US Military Biological Dossier“ veröffentlicht werden, das nun von der russischen Regierung veröffentlicht wird.

Das sind nun eine Menge Informationen, aber was ist die allgemeine Botschaft, die man daraus ziehen sollte?

Was ich sehe, ist, dass sich die Beweise für biologisches Fehlverhalten des US DNC weiter auftürmen und nicht verschwinden. Russland schließt seinen Bericht ab und scheut sich nicht, mit seinen Anschuldigungen gegen das US DNC und den Vorwürfen der Biowaffenproduktion die globale politische Bühne zu verlassen. Vor allem aber sehe ich die bewusste Bemühung, Trump so aussehen zu lassen, als sei er nicht involviert, und die ständigen Bemühungen des russischen Militärs, dies als Unterwanderung des US-Militärs und der Exekutive darzustellen, und nicht als die allgemeinen Wünsche der US-Regierung.

Russland macht sehr deutlich, dass es den Tiefen Staat kennt und seine Anschuldigungen auf die zweifelhaften internationalen Ziele der politischen Elite der USA richtet.


Quelle: biolab_USA_ru_1.pdf (oprf.ru)

Weitere, ebenfalls vom russischen Verteidigungsministerium zu dieser Thematik veröffentlichte Daten:

Dokumente
Grafiken
Videopräsentation