Organhandel – 12-jährige mit aufgeschnittener Kehle in einem Koffer aufgefunden

Image by Freepik

Unter Germany-Today publiziert die Redaktion Meldungen und Meinungen, die im Medien-Mainstream entweder gar nicht, aus dem Kontext gerissen oder viel zu selten berichtet werden.

Frankreich: Die 12-jährige Lola wurde mit durchschnittener Kehle in einem Koffer verstaut in Paris aufgefunden

Die vier algerischen Verdächtigen, befinden sich derzeit in Polizeigewahrsam

Im Rahmen der von der Pariser Staatsanwaltschaft eingeleiteten Ermittlungen befanden sich am Sonntagmorgen noch immer vier Personen in Polizeigewahrsam. Nach unseren Informationen handelt es sich um zwei Männer und zwei Frauen im Alter von 26 bis 43 Jahren, die wegen “Mordes an einem Minderjährigen Mädchens mit Folter und Barbarei” angeklagt sind. Alle vier sind in Algerien geboren und mindestens einer von ihnen ist ohne festen Wohnsitz.

Zusammengekauert und gefesselt trägt sie eine tiefe Wunde am Hals und ihr Körper ist mit Schriftzeichen versehen. Laut der Autopsie, die am Samstag durchgeführt wurde, ist der Tod auf Erstickung zurückzuführen.

Die Eltern verbreiteten in sozialen Netzwerken eine Vermisstenmeldung über ihre Tochter Lola, in der sie Fotos des Kindes und einer verdächtigen Gestalt zeigten. Sie schrieben, dass sie zuletzt um 15:20 Uhr in Begleitung eines Mädchens, das sie nicht kennen, bei ihnen zuhause gesehen wurde. Diese Person ist, wie die von den Eltern online gestellten Bilder, in schlechter Qualität zeigen, “mit einer weißen Jeans, einem weißen Pullover mit Kapuze, sowie ihrem grauen Rucksack bekleidet”. Abschließend heißt es: “Helfen Sie uns, sie zu finden”.

Die Ermittlungen im Mordfall der 12-jährigen Lola, die am Freitag im Norden von Paris getötet wurde, gewinnen an Fahrt. Es wird vermutet, dass das Verbrechen durch einen hypothetischen Organhandel motiviert war. Die psychische Gesundheit der Hauptverdächtigen, die heute Morgen festgenommen wurde, wirft Fragen auf.

Handelt es sich um dieselbe Frau – Nordafrikanerin, Mitte 30 -, die von einem Nachbarn bei der Polizei gemeldet wurde?

Laut seiner Aussage hatte sie ihn zweimal gebeten, ihr beim Tragen einer schweren “Kiste” zu helfen. Trotz dem Angebot von Geld, das ihren Angaben zufolge aus “Organhandel” stammt, lehnte er ab, da er schockiert war, als er ein blutiges Tuch in der Kiste sah.

Die Frau hatte schließlich einen Uber-Fahrer engagiert.

Organhandel - Adrenochrome

Die Organisation oder privaten Käufer zu denen das Kind transportiert werden sollte, bleiben weiter unbekannt. Unter Organhandel fällt auch die Entnahme von mit Adrenalin durch Qualen angereichertes Blut, das dann die Droge Adrenochrome darstellt, die zur teuersten, aber zumindest in prominenten Kreisen, weltweit als sehr begehrte Droge gilt. Der „psychische Zustand“ der Verdächtigen deutet damit umso mehr auf einen den Mord durch Folter und Qualen zu diesen Zwecken.

Die Berichterstattung bleibt zunehmend aus

Der Merkur schreibt:

Nach BKA-Angaben wurden in den vergangenen Jahren durchschnittlich etwa 15.700 Kinder und Jugendliche im Jahresverlauf als vermisst gemeldet. Die Aufklärungsquote liege bei etwa 97 Prozent.

Hunderte Kinder unter 14 gelten in Deutschland als vermisst (merkur.de)

Jedoch wundere ich mich, dass ich im Jahr keine rund 15.000 Artikel über vermisste und tot oder lebendig aufgefundene Kinder finde. Auch kann man sagen, dass allgemein nicht sehr viel über dieses lukrative Geschäft berichtet wird, zumal dabei ja auch noch Bild- und Videomaterial für´s Darknet rausspringt.

840 000 000 Euro werden jährlich auf dem Organ-Schwarzmarkt umgesetzt – das schätzen Experten. Und der Markt wächst. Auf dem Schwarzmarkt finden nicht nur Organe, sondern fast alle Teile des menschlichen Körpers einen Abnehmer.

Es gibt unter anderem einen rasch wachsenden Markt für Gewebe. Die Hornhaut des Auges bringt dort umgerechnet bis zu 20.000 Euro ein. Auch für Achillessehnen, Gehörknöchelchen und Rippenteile zahlen Händler Tausende Euros. Allerdings gibt es gravierende Preisunterschiede auf den nationalen Märkten: In Indien kostet eine Niere Beispielsweise 900 Euro, in Rumänien oder Moldavien 2.400 Euro, in den USA zahlt man bis zu 235.000 Euro. Würde man jeden Zentimeter eines Körpers zu Geld machen wollen und die Höchstgebote für die jeweiligen Körperteile zusammenzählen, käme man auf rund 40 Millionen Euro.

Preise:

Hornhaut      20.500

Herz             108.000

Lunge          280.000

Magen                 450

Niere            118.000

schalk:pichler – Allgemein – Was sind wir (auf dem Schwarzmarkt) wert? (schalkpichler.at)

Quellen (französisch): https://www.fdesouche.com/2022/10/16/paris-une-fillette-de-12-ans-retrouvee-morte-enfermee-dans-une-valise-dans-le-19e-arrondissement-elle-aurait-ete-egorgee/

https://www.lejdd.fr/Societe/collegienne-retrouvee-morte-dans-le-19e-arrondissement-plusieurs-personnes-en-garde-a-vue-4140939

https://www.leparisien.fr/faits-divers/gardes-a-vue-premiers-elements-ce-que-lon-sait-de-lenquete-apres-la-mort-de-lola-collegienne-a-paris-16-10-2022-R3DEAH4EF5HCLK3BRTOFHCOBNM.php

2 Kommentare

  1. After reading your article, I have some doubts about gate.io. I don’t know if you’re free? I would like to consult with you. thank you.

  2. I don’t think the title of your article matches the content lol. Just kidding, mainly because I had some doubts after reading the article. https://accounts.binance.com/en/register-person?ref=IJFGOAID

Kommentar verfassen