Unsere Artikel beinhalten Informationen internationaler Quellen, oft in Kombination mit der Meinung des Autors.

Image by Freepik

Pizzagate in der Politik

„Pizza“ wird bereits seit vielen Jahren als ein, in der Szene der Kinderschänder allseits bekanntes, pädophiles Codewort genutzt, das von ihnen verwendet wird, um im Verborgenen zu kommunizieren und zu operieren. Im Oktober 2016, als die Podesta-E-Mails auf Wikileaks veröffentlicht wurden, hatte das Urban Dictionary „Käsepizza“ z.B. als Kinderporno definiert.

Zu diesem Zeitpunkt gab es zwei Definitionen von Pizza als Codewort für Kinderpornografie – eine aus dem Jahr 2010 und eine aus 2015. Es ist also wichtig zu wissen, dass diese Definitionen lange vor der Veröffentlichung der Podesta-E-Mails festgelegt wurden. Kurz nach der Veröffentlichung der Podesta-E-Mails, in denen das Wort Pizza in einem Kontext vorkam, in dem es keinen Sinn machte, das Wort als Nahrungsmittel oder sogar als Codewort für eine andere ruchlose Aktivität wie illegale Drogen zu verwenden, löschte das Urban Dictionary diese Definitionen. Als jemand, der unmittelbar nach der Veröffentlichung der Podesta-E-Mails über Pizzagate recherchiert hat, habe ich die alternativen Definitionen von Käsepizza als Kinderporno auf der Website des Urban Dictionary mit meinen eigenen Augen gesehen, bevor sie 2016 gelöscht wurden. Glücklicherweise ist nichts im Internet für immer verloren. Viele Anons haben diese Definitionen archiviert. Die Tatsache, dass diese Einträge gelöscht wurden, sollte Ihnen jedoch zeigen, welche großen Anstrengungen die Kabale unternommen hat, um die wahre Bedeutung dieser Codewörter vor der Öffentlichkeit zu verbergen.

Der tiefe Staat kontrolliert nicht nur die Medien, sondern auch einen Großteil des Informationsflusses im Internet, was es für den Durchschnittsbürger fast unmöglich gemacht hat, die Wahrheit über ihre dunklen Geheimnisse zu erfahren.

Doch trotz der selbstgefälligen Medien und der extremen Zensur gibt es eine Menge offener Beweise, die belegen, dass Pizza und andere Wörter tatsächlich pädophile Codewörter sind. Im Oktober 2017 gab die Bundesstaatsanwaltschaft der USA beispielsweise bekannt, dass ein amerikanischer Justizvollzugsbeamter wegen des Empfangs von Kinderpornografie angeklagt wurde. Die Staatsanwaltschaft nahm Stephen Salamak in Lodi, New Jersey, fest, nachdem er auf Craigslist gepostet hatte, dass er nach Frauen und Müttern sucht, die „auf Käsepizza stehen“.

In der Strafanzeige, die auf der Website des Justizministeriums Justice.gov veröffentlicht wurde, heißt es: Im oder um den Mai 2017 reagierte ein verdeckt arbeitender Strafverfolgungsbeamter (der „UC“) auf eine von SALAMAK aufgegebene Craigslist-Kontaktanzeige mit dem Titel „Woman/Moms that are into Cheese Pizza“ (Frauen/Mütter, die auf Käsepizza stehen), in der nach Müttern gesucht wurde, die „auf perverse Themen stehen.“ Der Bericht fuhr fort: Im oder um den Juli 2017 vollstreckten Strafverfolgungsbeamte einen rechtmäßig erwirkten Durchsuchungsbefehl für eine E-Mail-Adresse, die SALAMAK der UC zur Verfügung gestellt hatte (das „Gmail-Konto“). Eine Überprüfung der im Gmail-Konto enthaltenen E-Mails ergab, dass SALAMAK mit mehreren Personen über sein Interesse an Pädophilie und Kinderpornografie kommunizierte. Der wichtigste Teil des Berichts lautet wie folgt: „Während und nach der Durchsuchung der Wohnung und nachdem er über seine Miranda-Rechte belehrt wurde, gab der Angeklagte SALAMAK gegenüber den Strafverfolgungsbeamten unter anderem im Wesentlichen und teilweise zu, dass: er die in Absatz 2 erwähnte Craigslist-Anzeige aufgegeben hat und dass ‚Cheese Pizza‘ ein Hinweis auf Kinderpornografie war.“ Hier haben wir also einen Kinderschänder, der gegenüber den Strafverfolgungsbehörden zugegeben hat, dass er „Cheese Pizza“ als Verweis auf Kinderpornografie verwendet hat, was der gleichen Definition entspricht, die das Urban Dictionary Jahre zuvor angegeben hat.

Es ist anzumerken, dass einige Mainstream-Medien über diese Geschichte berichtet haben. Die Schlagzeile der New York Post zu dieser Geschichte lautete: Mann nach „Käsepizza“-Craigslist-Posting wegen Kinderpornografie verhaftet„.

CBS Philly berichtete: Staatsanwälte sagen, dass ein verdeckter Ermittler zum ersten Mal Kontakt mit Salamak aufnahm, nachdem er auf Craigslist gepostet hatte, dass er „nach Müttern sucht, die auf Cheese Pizza stehen“, eine Anspielung auf Kinderpornografie. Ich beziehe mich auf diese Artikel in den Mainstream-Medien, um hervorzuheben, dass dieselben Mainstream-Medien, die hysterisch berichtet haben, dass Pizzagate eine „entlarvte Verschwörungstheorie“ ist, auch berichtet haben, dass Pizza in der Tat ein pädophiles Codewort ist, das von Kinderschändern verwendet wird.

Ein weiterer Fall ereignete sich am 7. Juni 2019, als der Tech-Reporter Peter Bright wegen Aufforderung zum Sex mit Minderjährigen angeklagt wurde. Bright hatte versucht, über die Mutter eines 7- und 9-Jährigen, die in Wirklichkeit eine verdeckte Ermittlerin war, eine Gelegenheit für Sex mit ihnen zu bekommen. In diesen Gesprächen gab Bright zu, ein 11-jähriges Mädchen belästigt zu haben. Folgendes ist wichtig zu wissen. Bright benutzte bei Twitter den Benutzernamen @DrPizza. Außerdem hatte sich Bright ein Jahr zuvor in einem Tweet über Pizzagate-Wahrheitsverfechter lustig gemacht: „Ja, anscheinend ist Pizza jetzt das internationale Symbol für Pädophilie (?), weil Pädos gerne damit werben, dass sie Pädos sind (?)“

Die Antwort lautet: Ja, Pädophile machen gerne damit Werbung, dass sie pädophil sind. Tatsächlich stellen sie ihre kriminelle sexuelle Perversion gegenüber Kindern oft schamlos zur Schau und prahlen damit, aber vielmehr geht es wohl auch darum, gleichgesinnten seine Neigung „verdeckt“ zu präsentieren, um so womöglich Zugang zu gewissen Netzwerken, oder zu Eltern, die ihre Kinder für sexuelle Handlungen gegen Geld zur Verfügung zu stellen, zu bekommen. Bright bezeichnete sich selbst in seinem Twitter-Profil als „pervers“.

Diese Details sind wichtig, um zu verstehen, wie diese Täter so lange unbemerkt agieren konnten. Man muss sich mit ihrer Psychologie auseinandersetzen. Kindersexualstraftäter haben uns ihre Verbrechen an Kindern schon seit langem vor Augen geführt. Sie denken, die Öffentlichkeit sei zu dumm, um ihre Untergrundnetzwerke und ihre Geheimsprache zu durchschauen. Deshalb verhöhnen sie arrogant jeden, der es wagt, sie zur Rede zu stellen. Ich greife diesen Vorfall heraus, weil er einen Mikrokosmos für das Gesamtbild darstellt.

Diese Taktiken sind die Norm für diese Kriminellen. Wir sehen diese Art von Verhalten nicht nur bei unauffälligen Triebtätern, sondern auch bei einigen der mächtigsten Missbrauchstäter da draußen, darunter Politiker, Prominente und viele andere Eliten.

Pizza ist nur EIN Beispiel für ein Wort, das von Pädophilen als Code verwendet wird. Es gibt eine ganze Reihe von Codewörtern und Symbolen, die Pädophile ständig nutzen. Sie verwenden nicht nur Codewörter, um online auf die Jagd nach Minderjährigen zu gehen, sondern sie zeigen diese Wörter auch anderen Straftätern, um sie wissen zu lassen, dass sie zu ihrem kranken Club gehören. Zusätzlich zu den Codewörtern verwenden Pädophile auch Symbole, um sich als Pädophile auszuweisen. Manchmal hat die Symbolik auch einen okkulten Aspekt. Viele dieser Straftäter sind aktive Satanisten. Ihr Drang, Kinder zu missbrauchen, ist also mehr als nur ein sexueller Fetisch. Pädophile Satanisten glauben, dass sie von ihrem „Gott“ Baphomet oder Ba’al Macht erhalten, wenn sie sich auf den Missbrauch eines Kindes in Form eines satanischen Rituals einlassen, das auch Kinderopfer beinhaltet. Sie glauben auch, dass sie Macht erlangen, wenn sie ihre Verbrechen bekannt machen, und sei es nur in Form des Tragens von satanischer oder pädophiler Symbolik in einem Schmuckstück oder der Dekoration ihres Hauses mit Kunstwerken, die Kindervergewaltigung und -folter darstellen. Sie glauben an den freien Willen, und wenn Sie und ich akzeptieren, dass sie sich zu ihrer Person bekennen, und sei es auch nur durch ihre Symbolik und ihre Kunst, dann glauben sie, dass sie dadurch Macht erhalten. Der Kodex der Illuninati ist die Wahrheit in aller Deutlichkeit.

Als ich anfing, mich mit Pizzagate zu beschäftigen, sagten mir viele oft, dass sie sich nicht vorstellen können, dass Pizzagate wahr sein könnte, weil niemand das jemals einem Kind antun würde.

Um zu verstehen, wie diese unvorstellbaren Verbrechen gegen Kinder real sein können, muss man akzeptieren, dass diese Personen nicht wie du und ich sind. Tatsächlich sind sie das Gegenteil von jedem, der eine intakte Seele hat und in der Lage ist, Mitgefühl für andere zu empfinden. Diese Personen sind völlig anders gestrickt als gute Weltbürger. Etwas, das einem gutherzigen Menschen Freude bereiten würde, wie das Kuscheln mit einem Hundewelpen, ist für sie das Gegenteil davon, nämlich das Quälen eines unschuldigen Tieres.

Diese Personen sind per Definition „dämonisch“ und nicht menschlich – nicht nach unseren Maßstäben. Sie müssen akzeptieren, dass ihre Verdrahtung der Ihren um 180 Grad entgegengesetzt ist. Auch wenn wir uns nicht vorstellen können, jemals einem Kind wehzutun, heißt das nicht, dass sie genauso empfinden. Um Pizzagate zu verstehen und zu verarbeiten, musst du dir also aus dem Kopf schlagen, dass sie wie du und ich sind. Du musst dich auch mit der Tatsache abfinden, dass einige dieser Täter berühmte Leute sind, während die Gesellschaft „schuldig“ ist, sie auf ein Podest gestellt zu haben. Egal, wie nett oder cool sie vor der Kamera in Interviews in Talkshows, bei Reden und Treffen mit Fans rüberkommen – lassen Sie sich davon nicht täuschen. Einige der übelsten Pädophile da draußen sind berühmt und haben es geschafft, in der Öffentlichkeit jahrzehntelang das Image des „netten Kerls von nebenan“ aufrechtzuerhalten. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Menschen, die Serienmörder kannten, sagen, dass sie nichts Schlechtes über diese Person zu sagen hatten und ihnen nichts aufgefallen war, bevor der Verbrecher gefasst und entlarvt wurde. Ein Psychopath hat es sein Leben lang trainieren müssen, „wie die anderen zu sein“ und wurde damit irgendwann zum perfekten Schauspieler. Eine super Eigenschaft, um nach Hollywood oder in die Politik zu kommen. Andere haben das nie gelernt, wirken kalt und unbarmherzig, nur auf ihren Vorteil bedacht, zielorientiert und haben so aber die besten Karten beruflich, notfalls auch mithilfe der Ellbogen, sehr erfolgreich zu sein. Deshalb finden sich die meisten dieser Personengruppe auch in den Führungsetagen großer Firmen, Konzerne, an der Börse oder anderen Jobs, bei denen nur eins zählt; sein Ziel zu verfolgen und es ohne Rücksicht auf Verluste zu erreichen. Sie haben sonst nichts. Um etwas zu fühlen, brauchen diese Personen einfach etwas anderes als ein normaler Mensch mit Herz und Empathie.

Im Jahr 2007 veröffentlichte Wikileaks ein internes FBI-Memo, das an die Mitarbeiter des FBI verteilt wurde und in dem bekannte Pädophilie-Symbole, die von Straftätern verwendet werden, aufgeführt sind.

Seit 2016 ist der Öffentlichkeit die Verwendung von Pizza und anderen Wörtern und Symbolen, die als Codes für Pädophile verwendet werden, sehr viel bewusster geworden, und die Gemeinschaften haben begonnen, Maßnahmen zu ergreifen, um diese Monster zu bekämpfen, die sich online gruppieren, um sich an Kindern zu vergreifen. So veröffentlichte Breitbart London am 29. August 2020 einen Bericht mit dem Titel Paedophiles Using Cheese and Pizza Emojis to Share Images. Eine in London ansässige Gruppe von über 100 Eltern, die unter dem Namen PDProtect operiert, warnte davor, dass Pädophile unschuldige Fotos von Kindern teilen, um sie in den sozialen Medien an Pädophile weiterzugeben. Viele dieser Konten wurden mit Käse- und Pizza-Emojis als Code für „CP“ – Child-Pornograph – gekennzeichnet.

Im Jahr 2020 wurde ein Buch mit dem Titel „A Handbook for Pedophiles“ (Ein Handbuch für Pädophile) online veröffentlicht, das bis dahin nur im Dark Web verfügbar war. Das 170-seitige Handbuch gab Pädophilen Ratschläge, wie sie ihre Opfer „taktisch präparieren“ können, indem sie eine Art Pakt der Geheimhaltung mit ihnen schließen. Pädophile wollen dem Opfer weismachen, dass Geheimnisse die Dinge für das Kind noch magischer machen. In dem Buch wird die Verwendung von Codewörtern mit dem Opfer erörtert. Die Codewörter werden empfohlen, um das Schweigen des Kindes sicherzustellen – Geheimhaltung ist unabdingbar.

Die Codewörter werden strategisch eingesetzt, für den Fall, dass das Kind jemals versucht, seinen Missbrauch zu erklären. Dadurch sind die Eltern verwirrt und können den Missbrauch, den das Kind zu erklären versucht, nicht nachvollziehen.

Pädophile verwenden die Codewörter also nicht nur, um andere Täter zu warnen und online auf Kinder loszugehen, sondern auch, um das Kind zu verwirren, falls das Opfer jemals versucht, den Missbrauch zu melden.

Es gibt auch Kinderbücher, in denen Kinder mit dem pädophilen Codewort Pizza für den Missbrauch präpariert werden. Ein bemerkenswertes Buch ist Secret Pizza Party. In diesem Buch werden Kinder ermutigt, Geheimnisse zu haben. Hier ist ein Beispiel für eine Passage aus dem Buch:

„Ich weiß, was du denkst. Warum sollten wir eine so leckere, leckere Party geheim halten? Okay, klar. Damit die Leute nicht auftauchen und mit Besen auf dich einschlagen, aber das ist nicht der einzige Grund. Wenn man etwas geheim hält, macht man es zu etwas Besonderem.“

Secret Pizza Party : Rubin, Adam, Salmieri, Daniel: Amazon.de: Bücher

Bemerkenswerterweise hat der Bürgermeister von New York City, Bill de Blasio, dieses Buch im April 2016 einer Gruppe von Kindern in der Bibliothek von Queens vorgelesen. Die New York Daily News wies auf die merkwürdige Wahl des Buches hin, aus dem der Bürgermeister vorlas. „Wenn man etwas geheim macht, macht man es zu etwas Besonderem“, heißt es in dem Artikel. „Das war die bizarre Lektion, die Bürgermeister de Blasio – dessen fragwürdige Fundraising-Taktiken im Mittelpunkt einer laufenden strafrechtlichen Untersuchung stehen – einer Gruppe von Kindern in einer Bibliothek in Queens erteilte.“

Man kann nur raten, warum der Bürgermeister dieses besonders gruselige pädophile Kinderbuch vorlesen wollte. Vielleicht hat er sich das Buch nicht ausgesucht.

Es sollte jedoch auch darauf hingewiesen werden, dass ein Jahr, nachdem de Blasio dieses Buch gelesen hatte, einer seiner Mitarbeiter wegen Kinderpornografie verhaftet wurde.

Im Mai 2017 wurde Jacob Schwartz wegen des Besitzes von Tausenden von Kinderpornobildern verhaftet, auf denen ein sechs Monate altes Kind sexuelle Handlungen an erwachsenen Männern vollzog.

Außerdem taucht Schwartz‘ Vater, der prominente demokratische Anwalt Arthur Z. Schwartz, in den Podesta-E-Mails als Absender einer fragwürdigen E-Mail auf, in der, Sie ahnen es, das Wort Pizza vorkommt. Die E-Mail enthielt ein verschlüsseltes Foto mit der Aufschrift „pizza“.

Andere Wörter, von denen man annimmt, dass sie pädophile Codewörter sind, sind: pasta, walnut, hot dog, ice cream, sauce und map.

Die Definition kann bei Pädophilen in verschiedenen geografischen Regionen unterschiedlich sein. Was jedoch mit Sicherheit festgestellt werden kann, ist, dass Pizza nicht nur ein pädophiles Codewort ist, das von Kindersexualtätern verwendet wird – manchmal als Kinderporno, manchmal als Kindervergewaltigung definiert -, sondern auch von den Strafverfolgungsbehörden verwendet wurde, um Kinderschänder zu verhaften, wie ich bereits unter Bezugnahme auf den Bericht des Justizministeriums zitiert habe.

Wenn man all diese Fakten miteinander verknüpft und die unterirdische Bedeutung des Wortes „Pizza“ versteht, ergibt sich ein Bild. Um dies zu verstehen, muss man jedoch all diese Leckerbissen und Verbindungen nehmen und sie zusammenlegen, um wirklich zu begreifen, wie entsetzlich massiv, mächtig und real dieses okkulte Handelsnetz zu sein scheint. Dieser Artikel wird viele Verbindungen, Fakten und harte Beweise aufzeigen, um Ihnen zu helfen, die absolute Wahrheit über Pizzagate zu verstehen.


Viele Eliten, auf die in den Podesta-E-Mails mit dem pädophilen Codewort „Pizza“ Bezug genommen wird, wie Tony Podesta, oder die bekannte Kinderhändler sind, wie Jeffrey Epstein, haben Kunstsammlungen, die Pädophilie, Folter und satanische Symbolik und Rituale darstellen. Ich werde mich später ausführlich mit den Podesta-E-Mails befassen, aber zunächst möchte ich die Kunstsammlungen einiger dieser Eliten durchgehen, um Ihnen einige Hintergrundinformationen zu geben, wobei der Schwerpunkt auf Tony liegt.

Tony Podesta

Tony hat eine Vorliebe für Kunst, die menschliche Folter und sexuellen Kindesmissbrauch darstellt. In einem Artikel der Washington Post aus dem Jahr 2004 wurden Bilder von einigen der verstörenden Kunstwerke in Tonys Haus gezeigt. Eine goldene Statue mit dem Titel The Arch of Hysteria von Louise Bourgeois – die eine goldene Skulptur eines enthaupteten Menschen zeigt, der so positioniert ist, wie der Serienmörder Jeffrey Dahmer einige seiner Opfer positioniert hat – ist der Blickfang in seinem Haus. (Es sei darauf hingewiesen, dass dieser Artikel der Washington Post von deren Website entfernt wurde).

Tony Podesta & Friends…
Die Geschichte der roten Schuhe nimmt ihren Anfang im Römischen Reich. Dort standen rot gefärbte Oberleder allein den höchsten Würdenträgern zu und dienten später auch dem Papst als Statussymbol. Die unteren Stände mussten sich mit gedeckten Farben in den klassischen Erdtönen begnügen, während Sklaven das Anrecht auf eine ordentliche Fußbekleidung gänzlich verwehrt blieb – sie waren gezwungen, ihre Arbeiten barfüßig zu verrichten. Auf diese Weise sollten sie auch optisch leicht von der übrigen Bevölkerung zu erkennen sein. Doch was macht rotes Schuhwerk derart besonders?
Im Christentum symbolisiert die Farbe Rot die Kreuzigung und das Blut Christi. Ob die Bedeutung für die Personen in solchen Kreisen immer noch die gleiche ist, bleibt fraglich.

In Tonys Wohnräumen waren Werke von Biljana Djurdjevic zu sehen, die verzweifelte Kinder darstellten. Ein Gemälde zeigt ein zerzaustes kleines Mädchen in einem Minirock und roten Schuhen. Djurdjevic ist bekannt für Gemälde, auf denen Kinder als Opfer von Folter und sexuellem Missbrauch dargestellt sind. In einem Interview aus dem Jahr 2007 erklärte Djurdjevic, dass sie für Opfer von Pädophilie keine Fantasie braucht.

Andere Bilder in Tonys Wohnzimmer zeigen eine Gruppe von Kindern, die in einem Kreis liegen. Ein Bild zeigt zwei Kinder, die in einem Sumpf liegen und von Unkraut überwuchert werden, als wären sie Leichen.

Ein weiteres Djurdjevic-Gemälde, das sich angeblich in Tonys Besitz befindet, zeigt einen kleinen Jungen, der bis auf die Unterwäsche nackt und mit blutigen Füßen in einem kerkerartigen Raum gefesselt ist.

weitere Djurdjevic Gemälde

2011 lieh Tony dem DC College of Arts & Science eine Wachsfigur namens Dismembered. Diese Statue stellt einen Teenager mit zerstückelten Körperteilen dar.

Auf einem anderen Wandbehang in Tonys Haus ist angeblich eine Nahaufnahme eines nur mit einer Windel bekleideten Kleinkindes über einem Treppenhaus zu sehen, die den Schrittbereich des Kindes zeigt. Bei der Fotografin dieses Fotos könnte es sich um Katy Grannan handeln. Grannan ist dafür bekannt, nackte Teenager in den Vorstadthäusern ihrer Eltern zu fotografieren, und es wird berichtet, dass Tony eine Reihe ihrer Bilder besitzt.

In dem Artikel der Washington Post aus dem Jahr 2004 wurde Tonys damalige Frau Heather mit der Aussage zitiert, dass viele Gäste „entsetzt“ seien, wenn sie die Kunstwerke in ihrem Haus sähen, und der Journalist bemerkte, dass Heather ein gruseliges Lächeln zeigte, als sie dies sagte.

Auf einem Foto von Tonys Schlafzimmer, das in einem Artikel der Zeitschrift Inside Homes vom 5. Juni 2015 veröffentlicht wurde, waren Plüschtiere auf einem Sims neben seinem Bett ausgelegt. In dem Artikel hieß es:

„Wenn Sie jemals davon geträumt haben, mit einem Stück Pizza und einem Glas Wein in der Hand durch ein Museum zu schlendern, müssen Sie sich mit dem Superlobbyisten Tony Podesta anfreunden.“

Prince Andrew / Epstein

Kürzlich wurde berichtet, dass Prinz Andrew eine Sammlung von Stofftieren in seinem Schlafzimmer hatte und sein Personal angewiesen wurde, seine Sammlung strategisch in einer bestimmten Reihenfolge anzuordnen. Virginia Giuffre verklagte Prinz Andrew wegen dreier Vorwürfe sexueller Übergriffe und behauptet, sie sei damals im Alter von 15 Jahren von Epstein an den Herzog verhökert worden.

Epstein hatte auch jede Menge Plüschtiere in seinem Haus und verstörende Kunst und Fotos, die Tonys Sammlung ähnelten. Die Bilder der Polizeirazzia von 2005 in Epsteins Haus in Florida werfen ein Licht auf seinen verdrehten Kunstgeschmack. In einem Schlafzimmer stand ein Teddybär auf einem Nachttisch.

An einer Wand befand sich eine Zeichnung eines Babys und eines Totenkopfes.

Es gibt mehrere Fotos von Säuglingen, nackten Frauen und sogar Fotos von nackten Kindern. Einige der Fotos von Kindern wurden von der Polizei zensiert, darunter ein Foto, das angeblich ein 6-jähriges Mädchen zeigt, das sich in einem kurzen Kleid bückt.

Tonys Bruder John Podesta, der sowohl 2012 als auch 2016 Hillary Clintons Wahlkampfleiter war und kürzlich zum Energieberater der Biden-Administration ernannt wurde, hatte ein Gemälde in seinem Wahlkampfbüro, das Kannibalismus darstellte. Als er zu diesem Bild befragt wurde, sagte er einem TIME-Reporter: „Es ist besser, der Typ mit der Gabel zu sein als der Typ auf dem Tisch.“

Ein Bereich, der von den Mainstream-Medien nicht angesprochen wurde, ist die Verbindung zwischen dem sexuellen Missbrauch von Kindern und okkulten Ritualen. Rina Oh, eine von Epsteins Ex-Freundinnen, hat ein Gemälde gemalt, auf dem eine Art seltsame Orgie mit Erwachsenen und einem Kind zu sehen ist. Auf dem Gemälde ist das Bein einer Frau aufgeschnitten und blutet. Die damals 15 jährige, an Prince Andrew verkaufte Virginia Giuffre twitterte, dass das, was auf dem Gemälde zu sehen ist, das ist, was Jeffrey Epstein´s Ex Rina Oh mit ihr gemacht hat.

Giuffre sagte in ihrem Tweet:

„Dieses Bild, das Rina mit dem aufgeschnittenen und blutenden Bein gemalt hat, ist genau das, was sie mit mir gemacht hat, ich habe eine 6 Zoll lange Narbe an meinem linken Bein, weil sie mich geschnitten hat.“

Die Mainstream-Medien weigern sich nicht nur, den okkulten und blutrituellen Aspekt des sexuellen Kindesmissbrauchs anzusprechen, in den viele dieser Elite-Pädophile verwickelt sind, sie behaupten auch, dies sei eine „entlarvte Verschwörungstheorie“. Das ist es aber nicht. Mit der Zeit kamen immer mehr Beweise ans Licht.

Gloria Vanderbilt, Biljana Djurdjevic, CNN Moderator Anderson Cooper

Viele denken sofort an die beunruhigenden „Kunstwerke“ von Biljana Djurdjevic, seit sich herausstellte, dass die Podesta-Brüder begeisterte Bewunderer ihrer Arbeit waren und die von Wikileaks veröffentlichten E-Mails bekannt wurden.

Später bemerkte ein aufmerksamer Q-Anon die Ähnlichkeiten zwischen dem Pool im Biltmore Estate und den Gemälden. Allerdings ist der Pool im Biltmore House kein Pool mehr. Er hat keine Wasserentlüftung, keine Filterung, keinen Bodenabfluss, keinen Überlaufmechanismus und er ist mit Seilen umwickelt, die zu Podestas pädosadistischen Kunstwerken passen. Das Biltmore House gehörte Anderson Coopers Mutter Gloria Vanderbilt.

Nachdem Sie die Informationen gelesen haben, fragen Sie sich: Kommt Ihnen irgendetwas davon normal vor? Besitzen Sie zu Hause irgendwelche Kunstwerke, die die sexuelle Ausbeutung und Folter von Kindern darstellen?

Um Pizzagate zu verstehen, ist es wichtig, diese Fragen zu stellen, Punkte zu verbinden und Ihr Gehirn auf kritisches Denken zu trainieren.

Gloria Vanderbilt im Bett mit ihren beiden Söhnen. Die Kali Yuga (oder Tanit) Kinderopferszene über dem Bett.
Anderson Cooper, Homosexuell, CNN-Moderator, Sohn von Gloria Vanderbilt, deren anderer Sohn selbstmord begang
Gloria Vanderbilt mit einem unbekannten unheimlichen Mann (Vielleicht Dracula, der Echte?) und einem Baby, bei dem es sich um Anderson oder seinen Bruder handeln könnte.

JonBenét Ramsey

Unten ist Gloria Vanderbilts Sohn Anderson Cooper zu sehen, der auf CNN Fake News verbreitet, während er im wirklichen Leben von bis zu drei Leibwächtern beschützt wird, wenn er draußen ist. Seine Zeit bei der CIA ist selbst in Wikileaks dokumentiert, während uns selbst John F. Kennedy schon vor der Einflussnahme des Deepstates auf die Medien warnte.

Weil auf dem Bild der Mutter Gloria Vanderbilt mit ihrem Sohn Anderson Cooper ein paar hervorgehobene „Kunstwerke“ zu sehen sind und man dort neben JonBenet RIP, z.B. Haiti 2010 (Erdbeben) zu lesen ist, hier noch ein paar Infos dazu:

JonBenét Ramsey war eine US-amerikanische Kinder-Schönheitskönigin, die bekannt wurde, als sie im Alter von sechs Jahren am 25. Dezember 1996 ermordet aufgefunden wurde.

Sehen Sie den „JonBenèt“-Honey Boo Boo-Aufsteller im Hintergrund? Echt creepy für einen schwulen Mann, oder?

Bezüglich „Haiti 2010“ hier interessanter Artikel:

Am 14. November berichtete das Laboratory to combat Human Trafficking, dass Monica Peterson, die für das Human Trafficking Center die Verwicklung der Clintons in Haiti untersuchte, am Vortag auf mysteriöse Weise verstorben ist.

Peterson hatte sich sehr kritisch über die Clinton-Stiftung geäußert und in ihrem Blog geschrieben:

„Hillary Clinton sollte für ihr skandalöses Verhalten in Haiti viel genauer unter die Lupe genommen werden. Von der Manipulation der Präsidentschaftswahlen im März 2011 für den von ihr favorisierten Kandidaten Michel „Sweet Mickey“ Martelly (Anhänger der von der CIA geschaffenen Todesschwadron FRAPH) bis hin zur Sicherstellung, dass ihr Bruder Tony Rodham und „ein Unternehmen, das kaum existiert“ eine „Sweetheart-Konzession für eine Goldmine in Haiti“ erhielt, die den haitianischen Staat königlich betrog.“

In einem Brief an ihren Freund hatte Peterson „zwei riesige Menschenhandelsskandale, einen Betrugsskandal mit Milliarden an nicht abgerechneter Erdbebenhilfe“ aufgedeckt, die direkt zu den Clintons zurückführen.

Sie hatte gerade damit begonnen, die Zusammenhänge im Zusammenhang mit dem Caracol Industrial Park Complex der Clinton Foundation und dessen Verbindung zu einem Menschenhandelsnetzwerk zu untersuchen, als ihr Leben beendet wurde.

Haiti PIZZAGATE: Death Of Child Trafficking – altCensored

The Cost of Courage – Part V: Monica Petersen and the horrors in Haiti — Steemit

Hillary Clinton mit einem Militär der US Army vor einer Wand voller Q-Posts und den dazugehörigen Ausgedruckten Links, wie Bilder, Videos, Artikel usw…

Zurück zu Pizzagate Tony & John Podesta, Obama & Hillary Clinton

Der Begriff „Pizzagate“ geht auf die Veröffentlichung von Tausenden von E-Mails von John Podesta zurück. John Podesta war der Wahlkampfleiter der Präsidentschaftskampagne von Hillary Clinton, und mehrere E-Mails zwischen ihm und seinen Mitarbeitern enthielten das Wort Pizza, ein bekanntes Pädophilen-Codewort, in einem Kontext, der es nicht sinnvoll erscheinen lässt, dass sie sich auf das italienische Gericht beziehen. Auch andere Wörter, die im Verdacht stehen, pädophile Codewörter zu sein, und fragwürdige Inhalte waren in diesen E-Mails enthalten, die bei jedem, der sich die Zeit nahm, sie zu lesen, aufhorchen ließen. Bei Pizzagate ging es nie nur um eine Pizzeria in DC und einen Keller – das war die Darstellung der Mainstream-Medien, um von den Fakten abzulenken, die ich in dieser Serie aufdecke.

Im Oktober 2016 veröffentlichte Wikileaks über 20.000 Seiten von Johns E-Mails in einer Datei auf ihrer Website mit dem Titel The Podesta E-mails. Wikileaks begann am 7. Oktober mit der Veröffentlichung der Podesta-E-Mails und veröffentlichte bis zur Präsidentschaftswahl am 8. November 2016 regelmäßig Stapel von etwa ein paar tausend E-Mails. Viele dieser E-Mails enthalten das pädophile Codewort „Pizza“ und andere Wörter, bei denen der Verdacht besteht, dass es sich um pädophile Codes handelt. Diese Wörter wurden in einem Kontext verwendet, der keinen Sinn ergibt; sie wurden nicht in einem Kontext verwendet, der zu den allgemein bekannten Definitionen dieser Wörter passt. Die missbräuchliche Verwendung des Wortes „Pizza“ und anderer Wörter wurde bis heute nie rational erklärt. Als jemand Hillary auf die merkwürdige Verwendung von Essenswörtern in Johns E-Mails ansprach, tat sie dies bekanntermaßen mit einem Lachen ab und sagte, er koche gerne.

Die Medien berichteten über den Einblick, den die E-Mails in das Innenleben von Clintons Kampagne gewährten. Abgesehen von Pizzagate reichten die Enthüllungen in den meisten E-Mails vom erwarteten Bürodrama bis hin zu eklatanter politischer Korruption, Betrug und geheimen Absprachen mit den Medien. Politische Helfer stritten sich, und sogar Bill Clintons langjähriger persönlicher Berater, Doug Band, schrieb, Chelsea Clinton verhalte sich „wie ein verwöhntes Balg“.

Es wurde enthüllt, dass Donna Brazile, die damals als CNN-Mitarbeiterin tätig war, die Clinton-Kampagne mit einer Frage fütterte, die Hillary bei einer CNN-Veranstaltung im Stil einer Town Hall gestellt werden sollte. Die E-Mails enthüllten auch einen Auszug aus einer von Hillarys bezahlten Reden vor Wall-Street-Bankern, in der sie zugab, öffentlich und privat unterschiedliche politische Positionen zu vertreten. In dem Ausschnitt heißt es: „Politik ist wie Wurst, die gemacht wird. Sie ist unappetitlich, und das war schon immer so, aber wir landen in der Regel dort, wo wir sein müssen. Aber wenn alle zuschauen, werden die Leute ein bisschen nervös, um es mal so zu sagen. Man braucht also sowohl eine öffentliche als auch eine private Position.“ Dieser Auszug aus Hillarys privater Rede beschreibt treffend, was die Podesta-E-Mails enthüllten – Hillary und viele ihrer Mitarbeiter präsentieren sich privat anders als in der Öffentlichkeit. Sie führen ein Doppelleben, das Jekyll & Hyde in den Schatten stellt, und man fragt sich, ob Filme wie Eyes Wide Shut und die Hostel-Serie die Realität einiger dieser Eliten widerspiegeln.

Hier werde ich relevante E-Mails aus dem Podesta-Dump und einige aus einigen anderen von Wikileaks veröffentlichten E-Mail-Sammlungen analysieren, die Codewörter oder fragwürdige Aussagen im Zusammenhang mit Pizzagate enthalten. Ich werde die E-Mails so zitieren, wie sie wortwörtlich geschrieben wurden, also auch Tippfehler. In diesem Artikel werde ich mich auf fragwürdige E-Mails von Johns Bruder Tony konzentrieren, die bestenfalls beunruhigend sind.

Doch bevor wir uns mit Podestas E-Mails befassen, möchte ich die erste Person würdigen, die meines Wissens nach behauptet, John Podesta habe als Agent gearbeitet, um den Kindersexhandel zu vertuschen. Andrew Breitbart twitterte im Jahr 2011: Wie Prog-Guru John Podesta nicht als Weltklasse-Sexsklaven-Operator bekannt ist, der unaussprechlichen Abschaum verteidigt, entgeht mir.

Breitbarts Behauptung kam mehr als fünf Jahre vor der Veröffentlichung der brisanten E-Mails von Podesta, und er hatte den Mut, ihn öffentlich anzuprangern. Im Jahr nach Breitbarts Tweet starb er unter verdächtigen Umständen. Breitbart war auf dem Heimweg von seiner Lieblingskneipe in L.A. – Barney’s Beanery in Westwood – als er buchstäblich auf der Straße tot umfiel. Als Todesursache wurde ein Herzinfarkt angegeben. Noch merkwürdiger ist, dass der Gerichtsmediziner, der seine Autopsie durchführte, verdächtigerweise ebenfalls an dem Tag starb, an dem Breitbarts Autopsieergebnisse veröffentlicht wurden. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Wahrheitsfinder und Whistleblower, die Verbrechen des Tiefen Staates aufdecken – insbesondere solche, die Eliten-Pädophilenringe aufdecken – unter verdächtigen Umständen sterben.

Im letzten Abschnitt dieses Artikels habe ich über Johns und seines Bruders Tony Leidenschaft für satanistische Kunst berichtet, die Pädophilie, Kannibalismus und sadistische Menschenfolter darstellt. Ich möchte hier noch hinzufügen, dass Tony eine Videokamera in einer Toilette in seinem Haus installieren ließ. Die Kamera ermöglichte es den Nutzern angeblich, ihre Körperfunktionen aus einem einzigartigen Blickwinkel zu betrachten.

Fragen Sie sich selbst, was für eine kranke und perverse Person Menschen bei der Benutzung ihrer Toilette auf Video aufnimmt? Behalten Sie all dies im Hinterkopf, wenn Sie ihre E-Mails lesen, insbesondere die mit dem pädophilen Codewort „Pizza“. Wir beginnen mit einer E-Mail von Tony an John. Am 8. Januar 2014 schrieb Tony eine E-Mail an seinen Bruder John und schrieb folgendes: „Mary nicht frei. Würdest du gerne eine Pizza für eine Stunde bekommen? Oder komm vorbei.“

Fragen Sie sich selbst – wie kann man eine Stunde lang Pizza kaufen? Es macht keinen Sinn, eine Stunde lang Pizza zu besorgen. Dieser Zusammenhang ergibt keinen Sinn, es sei denn, Pizza ist ein Codewort für etwas anderes. Es ist grammatikalisch falsch, jemanden zu fragen, ob er eine Stunde lang ein bestimmtes Essen haben möchte. Sinnvoll wäre es, jemanden zu fragen, ob er eine Stunde lang eine Dienstleistung in Anspruch nehmen oder sich eine Stunde lang mit einer Aktivität beschäftigen möchte. Man kann sich eine Stunde lang massieren lassen oder sich prostituieren. Man kann eine Stunde lang joggen oder spazieren gehen. Was hat Tony mit dieser E-Mail also gemeint? Wollte er sagen, dass er eine Stunde lang Pizza essen gehen will, oder hat er etwas anderes gemeint? Diese E-Mail allein ist verdächtig, aber es ist nicht vernünftig, aus diesem einen Beweisstück zu schließen, dass er pädophil ist. Man muss sich alle Beweise ansehen, einschließlich dessen, was ich in den ersten beiden Abschnitten dieses Artikels aufgedeckt habe, und dann ergibt sich ein sehr dunkles Bild.

Am 31. Januar 2014 schickte Tony John eine E-Mail mit dem Betreff „Letzte Nacht war lustig“ und dem Wortlaut der E-Mail: „Immer noch in der Folterkammer“.

Wenn man keine Ahnung von Tonys Kunst hat, kann man den Hinweis auf eine „Folterkammer“ leicht als Sarkasmus abtun. Angesichts der Tatsache, dass dieser Mann in einer anderen E-Mail ein bekanntes pädophiles Codewort in einem Kontext verwendet, der eindeutig nicht als Pizza definiert ist, und dass er Kunstwerke besitzt, die missbrauchte Kinder in tatsächlichen Folterkammern darstellen, wird es jedoch schwieriger, seine E-Mails als unschuldig abzutun.

Die nächste von Tony geschriebene E-Mail enthält keine pädophilen Codewörter, aber sie zeigt, dass er eine anhaltende Freundschaft mit einem verurteilten Pädophilen hatte. Am 1. Juni 2015 schrieb Tony: Lieber Mac Ich kann nicht glauben, dass es fast 50 Jahre her ist, seit Camp Nose. Ich bin all die Jahre mit Denny Hastert, Jan Ettelt und Andy Dolan in Kontakt geblieben.

Dennis Hastert ist der ehemalige republikanische Sprecher des Repräsentantenhauses, der im Mai 2015 angeklagt wurde, weil er Schweigegeld an Opfer gezahlt hatte, die er als Kinder sexuell missbraucht hatte. Hastert ist ein Serienkindervergewaltiger. Anhand des Datums von Tonys E-Mail über Hastert ist klar, dass Tony immer noch in Kontakt mit einem gewalttätigen Kinderschänder stand und mit ihm befreundet war, nachdem er öffentlich bloßgestellt und angeklagt wurde. Es gibt zwei wichtige Details, die hier hervorzuheben sind. Erstens: Dieser gestörte Kult ist parteiübergreifend. Denken Sie an Hillarys Erklärung zu ihrer öffentlichen und privaten Persönlichkeit. Diese Leute präsentieren sich in der Öffentlichkeit auf eine bestimmte Art und Weise und im Privaten auf eine andere. Auch wenn viele von ihnen uns glauben machen, dass sie einer bestimmten politischen Partei angehören, eine bestimmte Ideologie vertreten und sogar eine bestimmte Religion ausüben, praktizieren viele von ihnen hinter den Kulissen das Gegenteil von dem, was sie predigen, und sind Teil desselben Clubs. Zweitens: Diese E-Mail zeigt, dass Tony weder Scham noch Gewissensbisse wegen seiner Freundschaft mit einem Serien-Kinderschänder hatte. Fragen Sie sich also: Ist das normal? Wenn Sie herausfinden würden, dass einer Ihrer Freunde ein Serienkindervergewaltiger ist – würden Sie den Briefwechsel und die Freundschaft mit dieser Person fortsetzen? Es ist auch erwähnenswert, dass John, Tony und Dennis als Kinder alle in dasselbe Lager in Japan gingen. Man muss sich fragen, ob dieses Lager eine Rolle dabei gespielt hat, sie für die mächtigen politischen Positionen vorzubereiten, die sie später im Leben innehatten.

Marina Abramovic

Eine der aufschlussreichsten E-Mails im gesamten Podesta-Dump war die von Marina Abramovic an Tony, in der es um ein von ihr für Tony und John geplantes „Spirit Cooking Dinner“ bei ihr zu Hause ging. Marina Abramovic wird als Hohepriesterin beschrieben, die ihre Kunst manchmal für Rituale einsetzt. Bevor die Podesta-E-Mails veröffentlicht wurden, wurde sie als solche beschrieben. In einem Artikel des Magazins Prospect vom 22. Mai 2014 wurde Abramovics Arbeit als „eine Art Zauberei“ beschrieben. Sie wird oft mit einigen der berühmtesten Prominenten wie Lady Gaga und mächtigen Eliten bei Abendessen fotografiert, die Kannibalismus darstellen.

Außerdem hat sie mit vielen prominenten Sexualstraftätern zusammengearbeitet und/oder wurde von ihnen gelobt, darunter verurteilte Menschenhändler wie John of God und Allison Mack.

Es ist wichtig, auf diese Verbindungen hinzuweisen. Man kann davon ausgehen, dass es kein Zufall ist, dass sie mit mehreren bekannten Menschenhändlern in Verbindung steht. Und wieder bitte ich Sie, sich Fragen zu stellen. Wie viele bekannte Pädophile und verurteilte Sexualstraftäter haben Sie als Freunde? Es ist wichtig, sich diese Fragen zu stellen, damit Sie die konsistenten abnormen Muster erkennen können, die bei diesen Menschen immer wieder auftauchen.

In einer E-Mail vom 28. Juni 2015 schrieb Marina Abramovic dies an Tony.

Lieber Tony,

Ich freue mich schon sehr auf das Spirit Cooking Dinner bei mir zu Hause. Meinst du, du könntest mir sagen, ob dein Bruder dabei ist?

In aller Liebe, Marina

Lassen Sie uns erforschen, was genau Spirituskochen ist. Am 4. November 2016 tweetete Wikileaks: Das „Spirit Cooking“-Dinner der Podestas? Es ist nicht das, was Sie denken. Es ist Blut, Sperma und Muttermilch. Aber hauptsächlich Blut.

Abramovic bezeichnet sich selbst als Performance-Künstlerin. Im Jahr 1997 veröffentlichte sie ein Buch mit dem Titel Spirit Cooking. Sogar in den Mainstream-Medien wurde berichtet, dass ihre Rezepte Körperflüssigkeiten wie Muttermilch, Sperma, Blut und Urin enthalten und dass sie während ihrer Abendessen zu Selbstverletzungen und Verstümmelungen aufruft. Nach dem Bekanntwerden der Podesta-E-Mails und angesichts der zunehmenden Gegenreaktionen im Laufe der Jahre hat Abramovic darauf bestanden, dass es sich bei diesen Abendessen nur um Kunst und nicht um satanische Rituale handelt. Sie behauptet, dass es dabei eher um Spiritualität oder Kunst geht. Sie wurde sogar mit den Worten zitiert: „Wir geben den Dingen einfach nur lustige Namen – das ist alles“, und bezog sich dabei auf die Geisterküche. Allerdings hat sie zugegeben, dass es sich bei einer Performance in einer Kunstgalerie um Kunst handelt, aber wenn sie im privaten Rahmen stattfindet, stellt sie eine intime spirituelle Zeremonie dar. Das Abendessen in Tonys Haus wäre also nach Marinas eigenen Worten ein Ritual.

In einem Video, das Abramovics geistiges Kochen zeigt, nimmt sie Schweineblut, vermischt mit Sperma und Muttermilch, und schreibt damit Aussagen an die Wände, die zur Selbstverletzung auffordern, und gießt ein abstoßendes Gebräu über Statuen, die Kinder zu sein scheinen. Sie schreibt Aussagen wie diese an die Wand über den blutverschmierten Bildnissen von Kindern:

„Schneide mit einem scharfen Messer tief in den Mittelfinger deiner linken Hand. Iss den Schmerz“

„Frischer Morgenurin. Über Alptraumträume streuen.“

„Frische Muttermilch mit frischer Spermamilch mischen. Trinke in Erdbebennächten.“

„Sitze auf einem Kupferstuhl. Kämme dein Haar mit einer Bürste aus klarem Quarzkristall, bis deine Erinnerung freigesetzt wird.“

Abramovic ermutigt die Teilnehmer in ihrem spirituellen Kochritual dazu, sich selbst zu verletzen und sich in den Mittelfinger zu schneiden. Schauen Sie sich dieses Foto von John an, auf dem Sie sehen können, dass er ein Pflaster auf seinem Mittelfinger an der linken Hand hat.

John Podesta – „fishing for teens“…

Gab es eine Schnittwunde an Johns Finger, die das Ergebnis seiner Teilnahme an einem Geisterkoch-Dinner war? Jetzt möchte ich, dass Sie sich fragen, ob Sie jemals an einem Abendessen teilgenommen haben, das den Verzehr menschlicher Körperflüssigkeiten und Selbstverstümmelung beinhaltet? Erscheint Ihnen das normal? Scheint dies eine unschuldige Zusammenkunft zu sein, um Kunst zu betrachten?

Tony ist also im Besitz von dämonischer, pädophiler und menschlicher Folterkunst. Er verwendet ein bekanntes pädophiles Codewort in einem Kontext, in dem es keinen Sinn ergibt, dass es sich um Lebensmittel handelt. Er prahlt mit seiner Freundschaft zu einem Serienkindervergewaltiger. Und nun lädt er zu einem Abendessen mit einem selbsternannten Performance-Künstler ein, der private Rituale durchführt und regelmäßig mit bekannten und sogar verurteilten Kinderschändern verkehrt. Fügt sich das Bild langsam zusammen?

Abramovic ist auf Dutzenden von Fotos zu sehen, auf denen sie mit satanischer Symbolik und blutigen Knochen posiert, mit nackten Kindern hantiert und häufig bei Abendessen fotografiert wird, auf denen Kannibalismus dargestellt wird. Es gibt sogar ein Foto von ihr, auf dem sie mit Lord Jacob Rothschild vor einem Gemälde mit dem Titel Beschwörung des Satans posiert.

Auf einem anderen Foto trug die niederländische Königin Beatrix eine diamantbesetzte Pizzabrosche zu Abramovics Stück The Life and Death of Marina Abramovic in einem Theater in Amsterdam im Jahr 2012. Abramovic und Beatrix posierten nach ihrer Aufführung gemeinsam für das Foto.

Die ehemalige niederländische Königin Beatrix.

Glauben Sie, dass ein Mitglied einer königlichen Familie hochwertigen Schmuck von einem Pizzastück kauft, nur weil sie gerne Pizza isst? Wir wissen, dass Virginia Giuffre behauptet, sie sei von Jeffrey Epstein an Prinz Andrew vermittelt worden, und sie verklagt den Herzog derzeit in den Vereinigten Staaten. Ironischerweise war Teil seiner anfänglichen Verteidigung gegen ihre Anschuldigungen, dass er an dem Tag, an dem sie behauptet, zum Sex mit ihm gezwungen worden zu sein, in einer Pizzeria namens Pizza Express war. Sein Pizza-Express-Alibi ist inzwischen hinfällig geworden. War sein Alibi ein Versuch, Pizzagate ins Lächerliche zu ziehen?

Tonys verdorbener Kunstgeschmack, seine Beteiligung an der Geisterküche und seine problematischen E-Mails sind bei weitem nicht seine einzigen Skandale. Im Jahr 2017 wurde gegen Tonys Lobbying-Firma, die Podesta Group, strafrechtlich ermittelt, und zwar speziell wegen der Zusammenarbeit mit der Ukraine. Im Oktober desselben Jahres kündigte er seinen Rückzug aus der Firma an. Am 24. September 2019 schloss das Justizministerium die Ermittlungen gegen Tony jedoch Berichten zufolge ohne Anklage ab. Anfang dieses Monats wurde berichtet, dass Tony 1 Million Dollar für Lobbyarbeit im Weißen Haus im Auftrag des chinesischen Telekommunikationsriesen Huawei kassiert hat.

Trotz all seiner zwielichtigen Geschäfte scheint Tony der Justiz immer wieder zu entkommen. Das Schlimmste ist jedoch, dass mir keine Ermittlungen gegen Tony wegen seiner möglichen Verwicklung in den Kindersexhandel bekannt sind. Wenn die Strafverfolgungsbehörden in der Vergangenheit in der Lage waren, Kinderschänder zu verhaften, weil sie das pädophile Codewort „Pizza“ verwendet haben, ist es dann wirklich zu viel verlangt, dass die Behörden gegen Tony und seine Mitarbeiter wegen ihrer möglichen Beteiligung an Verbrechen gegen Kinder ermitteln?

Stattdessen wurde er, nachdem er sich nach dem Bekanntwerden des Pizzagate-Skandals erst einmal aus der Öffentlichkeit zurückzog, nun vor einigen Tagen von Biden zum neuen Energieberater ernannt.


Tony & John Podesta, Partner & Freunde

Nun geht es um weitere verdächtige E-Mails von Freunden und Partnern von John Podesta, die von Wikileaks veröffentlicht wurden. Einige dieser E-Mails enthalten neben Pizza weitere Wörter, die eindeutig als Code verwendet werden.

Am 8. August 2008 schickte Doug Band, ehemaliger stellvertretender Assistent von Präsident Bill Clinton, eine E-Mail an John, an die unter anderem Huma Abedin, Hillary Clintons Top-Beraterin, und Arthur Schwartz angehängt waren. Es sei darauf hingewiesen, dass Arthur Schwartz der Vater von Jacob Schwartz ist, dem Berater von Bill de Blasio, der wegen Kinderpornografie verhaftet wurde. Ich habe anfangs dieses Artikels darüber berichtet. Die E-Mail von Band lautete: Wie John schon sagte, es wird nicht besser als das. Dieser E-Mail beigefügt war ein Foto von Euna Lee, Laura Ling und einem asiatischen Kind mit einem Stück Pizza im Mund.

Diese E-Mail ist erwähnenswert, weil Bill Clinton Band Lee und Ling zur Hilfe kam, nachdem sie in Nordkorea festgenommen worden waren, weil sie angeblich über Menschenhandel berichtet hatten. Bill flog in einem Privatflugzeug, das Steve Bing gehörte, nach Nordkorea, um ihre Freilassung auszuhandeln. Dies ist insofern bemerkenswert, da Bing, wie auch Bill, mehrfach nachweislich auf die Pädophilen-Insel des Kindervergewaltigers und Sexhändlers Jeffrey Epstein gereist ist und Bing im Jahr 2020 Selbstmord begangen haben soll. Bill kam auch zur Rettung von Laura Silsby (jetzt Laura Silsby-Gayler), nachdem sie angeklagt wurde, 33 Kinder aus Haiti herausgeschleust zu haben. Ich werde in einem künftigen Abschnitt auf diesen Fall eingehen.

Der Milliardär und Philanthrop Herb Sandler schickte John mehrere seltsame E-Mails mit den Codewörtern „Käse“ oder „Pasta“. Zur Erinnerung: Am Anfang dieses Artikels habe ich aufgezeigt, dass Pizza ein pädophiles Codewort ist, und dass das Urban Dictionary Käsepizza als Kinderporno definiert. Seltsamerweise zahlte Sandler John 7.000 Dollar im Monat, während er als Hillarys Vollzeit-Wahlkampfleiter arbeitete. Sogar Politico stellte fest, dass es seltsam ist, dass ein Vollzeit-Vorsitzender einer Präsidentschaftskampagne einen Nebenjob ausübt.

Politico berichtete:

„Es ist ungewöhnlich, dass der hauptamtliche Vorsitzende einer Präsidentschaftswahlkampagne ein aktives Nebengeschäft mit einem großen Spender für diese Kampagne unterhält – ganz zu schweigen davon, dass er von diesem Spender Geld für die Kampagne beschafft.“

Für welche Dienstleistung genau hat Sandler John bezahlt? Politico behauptet, er habe ihn für „philanthropische Ratschläge und Käse- und Pasta-Sortimente als Weihnachtsgeschenke“ bezahlt. Fragen Sie sich selbst – macht es Sinn, dass ein lebenslanger Philanthrop John für philanthropische Ratschläge bezahlt, während er Vollzeit als Wahlkampfleiter für einen Kandidaten in der hitzigsten Präsidentschaftswahl der Geschichte arbeitet? Erscheint es Ihnen außerdem vernünftig oder glaubhaft, dass John Sandler, während er Vollzeit an Hillarys Kampagne arbeitete, sich die Zeit nahm, für ihn Nudel- und Käsegerichte zu kochen, und dafür Tausende von Dollar pro Monat erhielt? Erscheint Ihnen das logisch?

Hier ist eine der E-Mails von Sandler:

Am 12. Dezember 2015 schickte Sandler eine E-Mail mit dem Betreff „Käse“ an John und Mary Podesta, die wie folgt endete: Ps. Glauben Sie, ich würde besser Dominos auf Käse oder Pasta spielen?

Wenn wir glauben, dass Sandler Dominosteine als Spiel und Käse und Nudeln als Lebensmittel bezeichnet, sollen wir glauben, dass dieser Milliardär buchstäblich ein Spiel mit Lebensmitteln spielt. Glauben Sie wirklich, dass die Eliten zum Spaß Dominosteine auf Pizzen und Nudelgerichte legen? Anons glauben, dass „Domino“ ein Codewort für „Domina“ ist.

Am 2. September 2014 schickte Susan Sandler eine E-Mail mit dieser Frage an John: Der Immobilienmakler hat ein Taschentuch gefunden (ich glaube, es hat eine Karte, die mit Pizza zu tun zu haben scheint. Ist es ihres?

John antwortete auf diese E-Mail mit den Worten: „Es gehört mir, aber ich mache mir keine Gedanken darüber.“ Fragen Sie sich noch einmal, warum einige Eliten eine Karte von Pizza haben sollten? Wie kann man eine Karte (Map nicht Card!) eines Lebensmittels haben und nicht eines geografischen Ortes? Es ist klar, dass die in diesem Satz verwendeten Worte keinen Sinn ergeben. Opfer haben gesagt, dass Taschentücher für Pädophile symbolisch sind, weil sie oft bei Vergewaltigungen von Kindern verwendet werden. Achtung, das ist widerlich: Manchmal legen Kinderschänder während einer Vergewaltigung Taschentücher unter ihre Opfer. Nach der kriminellen Gewalttat heben sie das Taschentuch als Andenken auf, denn darauf befinden sich Spuren der Vergewaltigung wie Sperma, Blut und andere Körperflüssigkeiten. Kim Noble, ein Lieblingskünstler von Tony Podesta, hat diesen Akt in mehreren Gemälden dargestellt.

Die Verwendung des Wortes „map“ ist auch deshalb interessant, weil es einen starken Vorstoß der Linken gab, das Wort „pädophil“ durch „MAP“ zu ersetzen. MAP ist definiert als eine Person, die sich zu Minderjährigen hingezogen fühlt. Machen Sie keinen Fehler, das Ziel der Umbenennung von Pädophilen in ein politisch korrektes Wort wie MAP ist es, die Bevölkerung gegenüber sexuellem Kindesmissbrauch zu desensibilisieren, mit dem Endziel, ihn zu normalisieren.

Hillary Clinton, Obama, John Podesta & Pizzapartys

Am 3. September 2015 schickte Todd Stern, der 2009 von Hillary Clinton ernannte US-Sonderbeauftragte für den Klimawandel, eine E-Mail an John mit dem Betreff „Mann, du fehlst mir“, und die E-Mail ging weiter: Ich träume von deinem Hotdog-Stand auf Hawaii…

Warum ist Stern so besessen von Podestas angeblichem Hotdog-Stand auf Hawaii? Selbst in den Mainstream-Medien wird eingeräumt, dass es keine öffentlich zugänglichen Beweise dafür gibt, dass John Podesta einen Hotdog-Stand auf Hawaii oder überhaupt etwas in dem tropischen Staat besitzt. Ein Artikel, der am 26. Oktober 2016 auf Medium veröffentlicht wurde, bezeichnete ihn als „Phantom-Hotdog-Stand“. In einem im Jahr 2000 in der Washington Post veröffentlichten Artikel sagte Tony jedoch, dass John davon träumt, einen Hotdog-Stand auf Hawaii zu betreiben. Glauben Sie, dass der ehemalige Stabschef von Präsident Clinton und Wahlkampfleiter von Hillarys Präsidentschaftskampagne den Leuten erzählte, dass er nach seinen hochkarätigen Auftritten in der Hauptstadt Hot Dogs an einer Straßenecke in Hawaii verkaufen wollte? Bis vor kurzem hat John Podesta sich jahrelang aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, und es gibt keine Berichte darüber, dass er seine freie Zeit genutzt hat, um einen Hotdog-Stand auf Hawaii oder anderswo zu eröffnen und zu betreiben.

Nun fragen Sie sich, ob es Sinn macht, dass einige der reichsten und mächtigsten Menschen der Welt eine Vorliebe für Pizza und Hot Dogs haben? Sicherlich haben wir alle schon einmal ein fantastisches Essen genossen und davon geschwärmt, und vielleicht haben wir sogar gesagt: „Ich träume noch immer von diesem Essen. Aber ist es vernünftig zu glauben, dass zwielichtige Milliardäre zu Hause sitzen und von echten Hot Dogs träumen? Außerdem geht es nie um eine bestimmte Art oder Marke von Pizza, Nudeln, Käse oder Hot Dogs. Sie verwenden diese Wörter nur allgemein, was ein weiterer Beweis dafür ist, dass es sich bei diesen Wörtern um Codes handelt.

Am 2. August 2007 schrieb Chris Douglas von Stratfor, einer geopolitischen Nachrichtendienstplattform, in einer von Wikileaks veröffentlichten E-Mail aus den Global Intelligence Files an Robin Blackburn mit einem anderen Stratfor-E-Mail-Konto als Absender: „Wer ist heute im Büro in Austin und hat Lust auf Pizza? Wir haben nur ein Stück und wir müssen wissen, wie dünn wir es schneiden sollen…“

Diese spezielle E-Mail stammt aus den Global Intelligence Files, nicht aus den Podesta-E-Mails, die Wikileaks ebenfalls veröffentlicht hat. Ich habe diese E-Mail aufgenommen, weil sie eindeutig für Pizzagate relevant ist. Noch einmal: Wir wissen, dass Pizza ein pädophiles Codewort ist, und haben es im ersten Abschnitt dieses Artikels klar definiert. Wenn wir uns also diese E-Mail ansehen, sollen wir dann glauben, dass Douglas tatsächlich über Pizza als Nahrungsmittel gesprochen hat? Glauben Sie, dass sich mehrere Personen ein Stück Pizza teilen? Ergibt das für Sie irgendeinen logischen Sinn? Waren Sie schon einmal bei einem Mittag- oder Abendessen, bei dem sich eine Gruppe von Menschen ein einziges Stück Pizza teilte?

Am 14. Mai 2009 schickte Fred Burton, der Chief Security Officer von Stratfor, eine E-Mail an Don Kuykendall, die ebenfalls über die Global Intelligence Files von Wikileaks veröffentlicht wurde. Die E-Mail lautete: Ich glaube, Obama hat vor nicht allzu langer Zeit etwa 65.000 Dollar an Steuergeldern ausgegeben, um „Pizza“ & „Hotdogs“ aus Chicago für eine private Party im Weißen Haus einfliegen zu lassen – ich nehme an, wir benutzen dieselben Kanäle?

Noch am selben Tag antwortete Aaric Eisenstein: Wenn wir die gleichen „Kellnerinnen“ bekommen, bin ich dafür!!!

Es ist erwähnenswert, dass das Wort „Kellnerinnen“ in Anführungszeichen steht, was darauf hindeutet, dass sie nicht wirklich von Kellnerinnen sprachen. Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass diese private Party auch für die Firma Stratfor ist. Das ist dasselbe Unternehmen, dem ich gerade nachgewiesen habe, dass es Pizza als Codewort verwendet, als es darum ging, ein Stück Pizza für mehrere Personen zu teilen. Es ist also erwiesen, dass sie Pizza-Partys veranstalten, bei denen es nicht wirklich um Pizza geht.

Warum also sollte Präsident Obama für eine Party im Weißen Haus Hot Dogs und Pizza im Wert von 65.000 Dollar ausgeben? Wenn Obama tatsächlich Hotdogs und Pizza geliefert hat, warum sollte die Rechnung so hoch sein, selbst wenn er ein paar tausend Gäste bewirtet hat? Einfache Mathematik sagt uns, dass die Zahlen nicht aufgehen. Außerdem deutet die Tatsache, dass in der E-Mail kryptisch gefragt wird, ob sie „dieselben Kanäle“ nutzen sollten, darauf hin, dass etwas Geheimnisvolles und Ruchloses im Gange ist.

Da Obamas Regierung 65.000 Dollar für Pizza und Hot Dogs auf Kosten der Steuerzahler für eine Party im Weißen Haus ausgegeben hat, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um zu erwähnen, dass Joe Biden Obama ein Kinderarmband mit einem Pizzaanhänger zu seinem 55. Warum schenkt ein erwachsener Mann, der zufälligerweise Vizepräsident ist, einem anderen erwachsenen Mann, der zufälligerweise Präsident ist, ein Kiner-Armband mit einem Pizzaanhänger? Halten Sie das für normal? Es lässt sich nicht leugnen, dass diese Leute eine unheimliche Besessenheit von Pizza haben.

Fortsetzen werde ich diesen Artikel mit dem Rest der verdächtigen E-Mails, die von Wikileaks veröffentlicht wurden, einschließlich einer E-Mail, die ich für die belastendste und beunruhigendste halte. Dieser nächste Abschnitt wird der letzte über die E-Mails sein; es wird jedoch noch viele weitere Ergänzungen dieses Berichtes geben. Die E-Mails sind nur ein Teil des Puzzles im Pizzagate-Netz, und mit dem bisher vorgetragenen wurde gerade einmal die Oberfläche angekratzt.

Von Andreas Valerius

18 Jahre lang, bis die Plandemie von einer Verschwörungstheorie und Vermutung zur Realität wurde, als 3D-Visualisierer selbständig. Seit 2022 Gründer dieser Seite und Publizist.