red and white happy birthday print textile

Bildquelle: Pexels

Unsere Artikel beinhalten Informationen internationaler Quellen, oft in Kombination mit der Meinung des Autors.

Trump wusste schon 2019, dass Putin in der Ukraine einmarschieren würde

Schauen wir uns diesen wilden Austausch vom 25.09.2019 noch einmal an. Es macht jetzt viel mehr Sinn, worüber Trump vor 2 Jahren in Bezug auf die „Korruption“ in der Ukraine sprach. Damals verstand dies wohl kaum jemand hierzulande.

Achten Sie auf Zelenskys Körpersprache, während Trump über Putin spricht, der „das Problem der Ukraine löst„, in Bezug auf die Korruption des tiefen Staates und des DNC in der Ukraine.

Zelensky sieht aus, als ob er einen Geist gesehen hätte. Wenn man sich das ganze Interview anschaut, sieht man, dass er sich die GESAMTE Zeit über windet. Eine sehr unangenehme Körpersprache. Es ist so offensichtlich, dass sogar die Mainstream-Medien ausführlich darüber berichteten, wie unangenehm es scheinbar für ihn war.

Jetzt, da wir wissen, dass Zelenskyj an der Vertuschung, der Beteiligung der Ukraine an den Biolaboren des Tiefen Staates (Deepstate) beteiligt war, können wir verstehen, warum er wie versteinert aussah.

Trump wollte Zelensky eine Botschaft übermitteln und hat Zelensky damit im Grunde gedroht, als er sagte, er und Putin „sollten sich zusammensetzen“.


Von Andreas Valerius

18 Jahre lang, bis die Plandemie von einer Verschwörungstheorie und Vermutung zur Realität wurde, als 3D-Visualisierer selbständig. Seit 2022 Gründer dieser Seite und Publizist.