close up shot of the flag of ukraine

Bildquelle: Pexels

Unsere Artikel beinhalten Informationen internationaler Quellen, oft in Kombination mit der Meinung des Autors.

Anlässlich der Sabotage der Nordstream-Pipelines hier vorweg ein Bericht über die Ukraine, Energie und die USA vom Politikmagazin Monitor (ARD) 13.03.2014)

Ukraine 2014 bis heute

Für alle, die sich eine Meinung bilden wollen, wer im Ukraine-„Konflikt“ wirklich der Böse ist und tatsächlich, die ganzen letzten 8 Jahre schon, hätte bekämpft werden müssen, hier mal ein paar Bilder, Videos und eine sehr gute investigative Dokumentation, die in den Mainstream-Medien aus unerklärlichen Gründen bisher nicht gezeigt oder auch nur erwähnt wurden.

Unbedingt alle Bilder der Slideshow durchschauen!


Man achte auf seinen Zustand und das Kokain auf dem Schreibtisch...

Mehr dazu und in deutlich besserer Qualität, in folgendem Video:

Die Medien und ihre Darsteller...


Paul Ronzheimer (Bild)


Bilder und Videos sagen tatsächlich mehr als Worte!

Und wie sieht es wirklich aus? Wie war es von 2014-2021 im Süd-Osten der Ukraine? Wer hat dort Krieg geführt, bis Putin diese Menschenrechtsverletzungen mit seiner Operation zu beenden begann?

Diese investigative Journalistin, die dort seit Jahren unterwegs ist, und seit Putins Operation dem Westen zeigen will, wie es wirklich ist und der Propaganda und Russophobie des Westens damit Einhalt gebieten will, hat schon vor Jahren diese Doku veröffentlicht, die aber natürlich inzwischen von Youtube und Co. gelöscht und in sämtlichen Medien totgeschwiegen wird, während sie selbst für so viel Aufruhr sorgte, dass den westlichen Medien nichts anderes mehr übrig blieb, als auch sie zu canceln indem sie sie als „Putins Propagandawerkzeug“ betitelten.

Wie berichtet die westliche Mainstreampresse über Alina Lipp?

Und die ARD berichtet folgendermaßen über Kindersoldaten und die Nationalistische Regierung und Armee der Ukraine...

…während Euronews der ARD-Berichterstattung von heute, genauso wie ihren eigenen damaligen Berichten ganz klar selbst widerspricht, wie der folgende Zusammenschnitt zeigt. Unbedingt die ganzen 55 Sekunden schauen und sich selbst überzeugen!

Immer wieder erreicht uns neues Material das, wie im obigen Bericht von Euronews, zeigt wie es wirklich ist.

Video-1 zeigt einen bewaffneten 14-jährigen ukrainischen Jungen in Reihen eines „Territorialen Bataillons“ der Kiewer Regime-Truppen.

Video-2 zeigt ukrainische Kinder, die einen „Checkpoint“ errichtet haben und Krieg mit täuschend ähnlichen Waffen spielen.

Video-3 zeigt einen weiteren ukrainischen Kindersoldaten der eine Militäruniform der Kiewer Regime-Truppen trägt und vor der Kamera posiert.

Ein US-Bürger, der vor acht Jahren in die Ukraine zog...

„Der US-Bürger Stephen James Humberd zog vor acht Jahren in die Ukraine und ließ sich mit seiner Frau in Izyum nieder, das inzwischen unter russischer Kontrolle steht.“

Er sagt, dass die Websites, die er 2014 besuchte, „nicht viele Informationen enthielten. Ich nahm an, dass die Russen Izyum bombardieren würden. Ich habe das angenommen, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass die Ukrainer ihr eigenes Volk beschießen könnten. Später fand ich heraus, dass die ukrainische Armee dies zu Propagandazwecken getan hatte. Um Angst in der Bevölkerung zu säen, um ihr Angst vor den Russen zu machen, um sie entschlossener zu machen, um sie auf die Konfrontation mit den Russen vorzubereiten. Die Russen haben mich gut behandelt“, sagt Humberd, „ich kann verstehen, warum Putin Truppen eingeführt hat. Er musste russische Gebiete schützen. Weil die NATO-Länder gelogen haben, dass sie nicht expandieren.“

Eine Einwohnerin aus Mariupol berichtet...

Die Welt braucht neue FREIE Medien!


Von Andreas Valerius

18 Jahre lang, bis die Plandemie von einer Verschwörungstheorie und Vermutung zur Realität wurde, als 3D-Visualisierer selbständig. Seit 2022 Gründer dieser Seite und Publizist.