Bildquelle: Screenshot Youtube

Unsere Artikel beinhalten Informationen internationaler Quellen, oft in Kombination mit der Meinung des Autors.

Zeitleiste der US-amerikanisch-ukrainischen Bioforschung

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Marija Zakharova, hat eine Zeitleiste der US-amerikanisch-ukrainischen Bioforschung veröffentlicht. Die hier angegeben Daten sind leicht zu überprüfen und wurden auch in unseren vorherigen Artikeln bezüglich der Biolabore in Georgien und der Ukraine bereits von uns recherchiert.

Zitat

1991 – Die USA starten das Nunn-Lugar-Programm für die ehemaligen Sowjetstaaten zur Kontrolle/Beseitigung sowjetischer Massenvernichtungswaffen, einschließlich Biowaffen. Die Defence Threat Reduction Agency (DTRA) des Pentagons wird zum Hauptausführer des Programms ernannt.

1993 – Unterzeichnung des Abkommens zwischen der Ukraine und den USA über die Verhinderung der Verbreitung von Massenvernichtungswaffen.

2005 – Unterzeichnung eines Zusatzprotokolls zum Abkommen zwischen dem ukrainischen Gesundheitsministerium und der DTRA über die Verhinderung der Verbreitung von Technologien, Krankheitserregern und Know-how, die zur Entwicklung von Biowaffen verwendet werden können. Dies ist der Beginn des Transfers des ukrainischen militärischen biologischen Potenzials in die Hände von US-Spezialisten.

2000er Jahre – große US-amerikanische militärisch-industrielle Unternehmen engagieren sich in der Ukraine im Bereich der militärischen Biowaffen.

2005-2014 – Black & Veatch Special Projects, ein DTRA-Auftragnehmer, baut und modernisiert acht Biolabore in der Ukraine, anstatt die militärische biologische Infrastruktur zu beseitigen, wie ursprünglich behauptet wurde. Eine der Einrichtungen, ein Biolabor in Odessa, wird seit 2011 für die Erforschung von „Krankheitserregern, die bei Bioterroranschlägen eingesetzt werden können“ finanziert.

2007 – Der Mitarbeiter des US-Verteidigungsministeriums, Nathan Wolfe, gründet das Global Viral Forecasting Institute (später Global Viral), ein biomedizinisches Unternehmen. Der in der Satzung festgelegte Auftrag ist die nichtkommerzielle Erforschung grenzüberschreitender Infektionen, auch in China.

2009 – Rosemont Seneca Partners wird vom Stiefsohn des ehemaligen US-Außenministers John Kerry, Christopher Heinz, und dem Sohn des amtierenden US-Präsidenten Joe Biden, Hunter Biden, gegründet.

2014 – Verfassungsfeindlicher Staatsstreich in der Ukraine.

2014 – Hunter Biden wird Mitglied des Verwaltungsrats von Burisma Holdings, einem ukrainischen Energieunternehmen.

2014 – Metabiota, eine privatwirtschaftliche Organisation, die sich auf die Untersuchung von Pandemierisiken spezialisiert hat, wird von Global Viral abgetrennt. Neil Callahan und John DeLoche, Mitarbeiter von Hunter Bidens Unternehmen Rosemont Seneca Partners, werden in den Vorstand von Metabiota berufen. Global Viral und Metabiota beginnen, Finanzmittel vom US-Verteidigungsministerium zu erhalten.

2014 – Metabiota zeigt Interesse an der Ukraine und lädt Hunter Biden ein, „die kulturelle und wirtschaftliche Unabhängigkeit der Ukraine von Russland durchzusetzen“.

2014 – Metabiota und Burisma Holdings beginnen eine Zusammenarbeit bei einem nicht näher benannten „Wissenschaftsprojekt in der Ukraine“.

2014 – Metabiota, Global Viral und Black & Veatch Special Projects beginnen eine umfassende Zusammenarbeit im Rahmen der Programme des US-Verteidigungsministeriums.

2014-2016 – Umsetzung der Verträge von Metabiota und dem US-Verteidigungsministerium, einschließlich eines 300.000 Dollar-Projekts in der Ukraine.

2016 – Die US-Bürgerin Ulana Nadia Suprun, eine Nachfahrin der ukrainischen Nazis, wird zur amtierenden Gesundheitsministerin der Ukraine ernannt. Das Kooperationsprogramm zwischen dem US-Verteidigungsministerium und dem ukrainischen Gesundheitsministerium wird erheblich ausgeweitet.

2016 – Ausbruch der Schweinegrippe beim Personal des ukrainischen Verteidigungsministeriums, das ein Biolabor in Charkow (Ukraine) bewacht; 20 Tote. Der Vorfall wird vertuscht.

2016 – Der ehemalige stellvertretende US-Verteidigungsminister Andrew Weber wird zum Leiter der Abteilung für globale Partnerschaften von Metabiota ernannt.

2016 – EcoHealth Alliance, eine Struktur des Global Viral-Gründers Nathan Wolfe, befasst sich mit der Untersuchung von durch Fledermäuse übertragenen Coronaviren im Forschungszentrum in einem Labor in Wuhan, China.

2016 – Die DTRA und das ukrainische Gesundheitsministerium verlängern den Vertrag, nachdem sie die Zustimmung des ukrainischen Verteidigungsministeriums erhalten haben.

2019 – Die Pandemie des mutierten Fledermaus-Coronavirus COVID-19 beginnt mit einem Ausbruch in Wuhan.

24. Februar 2022 – Beginn der „Spezialoperation“ der russischen Armee in der Ukraine.

24. und 25. Februar 2022 – schnelle Eliminierung der Stämme in Biolabors in der Ukraine.

8. März 2022 – Die US-amerikanische Staatssekretärin für politische Angelegenheiten Victoria Nuland gibt offen zu, dass es eine Zusammenarbeit zwischen den USA und der Ukraine bei Krankheitserregern gibt.“

Von Andreas Valerius

18 Jahre lang, bis die Plandemie von einer Verschwörungstheorie und Vermutung zur Realität wurde, als 3D-Visualisierer selbständig. Seit 2022 Gründer dieser Seite und Publizist.